Abo
  • Services:
Anzeige

JavaScript-Bibliothek Ext JS 2.1 und Ext GWT 1.0 erschienen

Erster Ausblick auf Ext JS 3.0

Das JavaScript-Framework Ext JS ist in der Version 2.1 erschienen, zusammen mit einer ersten Beta-Version von Ext GWT 1.0, einer neuen Java-Bibliothek, um Webapplikationen mit dem Google Web Toolkit (GWT) zu erstellen. Ext JS 2.1 selbst wartet mit einigen neuen Komponenten auf und soll schneller sein.

Einige Teile von Ext JS wurden überarbeitet und dabei auf eine höhere Leistung getrimmt. Gegenüber Ext JS 2.0.2 soll es so einige deutliche Geschwindigkeitsverbesserungen geben und auch der Speicherverbrauch wurde zum Teil deutlich reduziert. Manche Applikation soll mit der neuen Version der Bibliothek nur noch ein Drittel des Speicherverbrauchs aufweisen. Dabei ist die neue Version vollständig abwärtskompatibel.

Anzeige

Neu in Ext JS 2.1 ist unter anderem eine "Slider-Komponente", die horizontale und vertikale Regler mitbringt. Gleiches gilt für die "StatusBar", die sich in jedes Panel und Fenster integrieren lässt. Sie zeigt automatisch an, wenn die Applikation beschäftigt ist.

Verbessert wurde zudem die REST-Unterstützung: So kann Ext JS nun mit allen HTTP-Aufrufen umgehen, nicht mehr nur mit POST und GET. Auch können nun zusätzliche Header-Informationen an den Server durchgereicht werden.

Mit der Version 2.1 ändert sich auch die Lizenz, der Ext JS unterliegt: So kommt statt der an die LGPL angelehnten "Ext Lizenz" nun die GPLv3 zum Einsatz.

Neu ist zudem die Java-Bibliothek Ext GWT 1.0, die es erlaubt, Webapplikationen komplett in Java zu entwickeln. Sie nutzt das Google Web Toolkit (GWT) und erzeugt aus dem Java-Code das notwendige JavaScript. Die Bibliothek bringt dazu einige vorgefertigte Widgets mit und soll dem Entwickler Anpassungen für unterschiedliche Browser ersparen.

Auch eine erste Vorschau auf Ext 3.0 gewähren die Entwickler. Erster Code der kommenden Ext-JS-Generation steht im SVN-Repository bereit, Ende 2008 soll Ext JS 3.0 erscheinen. Mit dabei soll dann "ListView" sein, eine schnelle Tabellenansicht für kleine Datenmengen, eine extrem flexible Button-Implementierung, Gruppierung in Toolbars und "Toolbar Overflow", womit sich mehr Menüs in Werkzeugleisten unterbringen lassen als Platz vorhanden ist.


eye home zur Startseite
schwachsinn 22. Apr 2008

Das ist totaler Schwachsinn. Im Gegenteil: wenn die Firma hinter Extjs sich entscheided...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  4. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  2. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  3. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  4. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  5. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  6. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  7. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  8. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  9. Elektromobilität

    UPS arbeitet an eigenem elektrischen Lieferwagen

  10. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Grafik

    theSens | 11:14

  2. Re: beta.

    chefin | 11:11

  3. Re: typisch sipgate...

    TVB | 11:09

  4. 12 Quadratkilometer?

    ly | 11:06

  5. Re: Vehicle to Grid funktioniert nicht

    Dwalinn | 11:04


  1. 11:07

  2. 10:52

  3. 10:38

  4. 09:23

  5. 08:40

  6. 08:02

  7. 07:46

  8. 07:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel