Abo
  • Services:
Anzeige

Commodore - nächstes Unternehmen vor dem Untergang?

Schuldner wollen ihr Geld von Yeahronimo Media Ventures

Commodore steht weiterhin unter keinem guten Stern: Wie die Nachrichtenagentur ANP berichtet, ist das niederländische Unternehmen Yeahronimo Media Ventures (YMP) - derzeitiger Inhaber der Traditionsmarke Commodore - mittels Gerichtsbeschluss für insolvent erklärt worden. Damit ist die Marke Commodore wiederholt in eine Insolvenz verwickelt

Mindestens drei Commodore-Gläubiger sollen in der letzten Woche beim Insolvenzgericht vorstellig geworden sein. Alleine der Ex-Partner Phillar fordert 9 Millionen Euro Schadensersatz. Eine für den März 2008 angekündigte außerordentliche Aktionärsversammlung musste der Eigner bereits absagen, hieß es vom Firmensitz in Baarn. Hier sollte laut The Register ein Verlust in Höhe von 10 Millionen Euro aufgedeckt werden.

Anzeige

Der ehemalige US-Heimcomputer-Hersteller Commodore International, der in den 80er Jahren vor allem durch den C64 und die Amiga-Serie berühmt wurde, ging 1994 pleite. Escom erwarb die Markenrechte, trennte die Marken Amiga und Commodore, wollte den Amiga wieder auferstehen lassen, scheiterte aber und ging ebenfalls bankrott. Die Marke Commodore führte Tulip weiter und versuchte sich ab 2003 in Zusammenarbeit mit Ironstone am Wiederaufbau der Marke. Nach einer weiteren Insolvenz verkaufte Tulip die Marke jedoch 2004 an die Yeahronimo Media Ventures, die unter anderem Media-Player und hochwertige PCs ("Commodore Gaming") für Computerspieler vertreibt.

Auch YMP scheint kein Glück zu haben und seine Produkte trotz der einstmals glanzvollen Marke keine Verkaufsschlager zu sein. Deshalb gab es in den letzten Monaten bereits Entlassungen bei dem Unternehmen - wodurch weiteres Ungemach droht, denn die ehemaligen Beschäftigten wollen ausstehende Löhne einklagen.

YMP hofft, das Gericht nun bezüglich der Insolvenz umstimmen zu können, eine Stellungnahme steht jedoch noch aus.


eye home zur Startseite
/B/ernd 25. Apr 2008

Amüsant fand ich das manche Festplatten am IDE Bus nicht zusammen arbeiten wollten. Das...

anonymous 23. Apr 2008

Jens baut ja auch Auftragssachen. Nur mit Miss Elsworth(sp?) hatte er sich böse auf die...

anonymous 22. Apr 2008

Troll much?

zilti 22. Apr 2008

Schön wärs. Der SEGA Saturn konnte doppelt soviele Polygone darstellen wie die PSone...

zilti 22. Apr 2008

Ja, aber im Artikel entsteht der Eindruck, Amiga gäbe es nicht mehr.


Gibt's doch gar nicht / 22. Apr 2008

Irgendwas muss es doch mal vorbei sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  4. headwaypersonal gmbh, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  2. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  3. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  4. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  5. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  6. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  7. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  8. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  9. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  10. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Oldy | 15:22

  2. Re: Das Wichtigste an "Demokratie"

    teenriot* | 15:21

  3. Re: Feminist != gleichberechtigung

    Clown | 15:20

  4. Re: Kleinerer Akku?

    PiranhA | 15:20

  5. Re: Es ist verdammt nochmal ein technisches...

    SirFartALot | 15:19


  1. 14:55

  2. 14:13

  3. 13:27

  4. 13:18

  5. 12:07

  6. 12:06

  7. 11:46

  8. 11:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel