Commodore - nächstes Unternehmen vor dem Untergang?

Schuldner wollen ihr Geld von Yeahronimo Media Ventures

Commodore steht weiterhin unter keinem guten Stern: Wie die Nachrichtenagentur ANP berichtet, ist das niederländische Unternehmen Yeahronimo Media Ventures (YMP) - derzeitiger Inhaber der Traditionsmarke Commodore - mittels Gerichtsbeschluss für insolvent erklärt worden. Damit ist die Marke Commodore wiederholt in eine Insolvenz verwickelt

Artikel veröffentlicht am ,

Mindestens drei Commodore-Gläubiger sollen in der letzten Woche beim Insolvenzgericht vorstellig geworden sein. Alleine der Ex-Partner Phillar fordert 9 Millionen Euro Schadensersatz. Eine für den März 2008 angekündigte außerordentliche Aktionärsversammlung musste der Eigner bereits absagen, hieß es vom Firmensitz in Baarn. Hier sollte laut The Register ein Verlust in Höhe von 10 Millionen Euro aufgedeckt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
Detailsuche

Der ehemalige US-Heimcomputer-Hersteller Commodore International, der in den 80er Jahren vor allem durch den C64 und die Amiga-Serie berühmt wurde, ging 1994 pleite. Escom erwarb die Markenrechte, trennte die Marken Amiga und Commodore, wollte den Amiga wieder auferstehen lassen, scheiterte aber und ging ebenfalls bankrott. Die Marke Commodore führte Tulip weiter und versuchte sich ab 2003 in Zusammenarbeit mit Ironstone am Wiederaufbau der Marke. Nach einer weiteren Insolvenz verkaufte Tulip die Marke jedoch 2004 an die Yeahronimo Media Ventures, die unter anderem Media-Player und hochwertige PCs ("Commodore Gaming") für Computerspieler vertreibt.

Auch YMP scheint kein Glück zu haben und seine Produkte trotz der einstmals glanzvollen Marke keine Verkaufsschlager zu sein. Deshalb gab es in den letzten Monaten bereits Entlassungen bei dem Unternehmen - wodurch weiteres Ungemach droht, denn die ehemaligen Beschäftigten wollen ausstehende Löhne einklagen.

YMP hofft, das Gericht nun bezüglich der Insolvenz umstimmen zu können, eine Stellungnahme steht jedoch noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

/B/ernd 25. Apr 2008

Amüsant fand ich das manche Festplatten am IDE Bus nicht zusammen arbeiten wollten. Das...

anonymous 23. Apr 2008

Jens baut ja auch Auftragssachen. Nur mit Miss Elsworth(sp?) hatte er sich böse auf die...

anonymous 22. Apr 2008

Troll much?

zilti 22. Apr 2008

Schön wärs. Der SEGA Saturn konnte doppelt soviele Polygone darstellen wie die PSone...

zilti 22. Apr 2008

Ja, aber im Artikel entsteht der Eindruck, Amiga gäbe es nicht mehr.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /