Abo
  • IT-Karriere:

Google weiter wertvollste Marke der Welt

Apple und Nokia neu unter den Top 10

Der Internetkonzern Google ist mit einem Wert von 86,1 Milliarden US-Dollar erneut die stärkste Marke der Welt. Das geht aus der heute in Frankfurt am Main veröffentlichten alljährlichen Brandz-Studie des Marktforschungsunternehmens Millward Brown hervor, die die 100 wertvollsten Marken listet und bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der Erfolg von Google kann vor allem auf die permanente Weiterentwicklung des Leistungsspektrums auch außerhalb des Kerngebietes zurückgeführt werden", erklärt Manfred Tautscher, Geschäftsführer Millward Brown Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Schaltbau GmbH, München

Auf Google folgen der Mischkonzern GE (General Electric) mit einem Markenwert von 71,4 Milliarden US-Dollar, Microsoft (70,9 Milliarden US-Dollar), Coca-Cola (58,2 Milliarden US-Dollar) und China Mobile (57,2 Milliarden US-Dollar). Die Studie basiert nach den Angaben von Millward Brown auf ca. 1 Million Verbraucherinterviews, die weltweit geführt wurden.

Der kombinierte Wert aller Marken in den "BrandZ Top 100" stieg um 21 Prozent von 1,6 Billionen US-Dollar im Jahr 2007 auf 1,94 Billionen US-Dollar im Jahr 2008 und liegt damit mehr als doppelt so hoch wie der Anstieg im vergangenen Jahr.

Mit Apple und Nokia konnten sich zwei Technologie-Marken unter den Top 10 im diesjährigen Ranking neu platzieren. Insgesamt stellt der Technologiesektor (einschließlich Mobilfunkbetreiber) 28 der 100 führenden Marken. Der Markenwert stieg hier insgesamt um 187,5 Milliarden US-Dollar und kam damit für über die Hälfte des Gesamtanstiegs der Top 100 auf. "Das Ranking zeigt, dass Technologiemarken derzeit fest in amerikanischer Hand sind", so Tautscher.

Unter den acht deutschen Brands innerhalb der 100 wertvollsten Marken der Welt rangiert SAP auf Platz 29. Siemens liegt auf Platz 47 und T-Mobile auf dem 83. Rang.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€
  2. 1,72€
  3. 49,94€

mmj 21. Apr 2008

Doch stimmt schon. Die Briten haben Deutschland diese Kennzeichnung auferlegt, um die...

copious 21. Apr 2008

Bin auch n google-Fan, aber wenn das ausgoogled und ich mir nur noch einen google, dann...

Claus von Anderen 21. Apr 2008

Hmmm, Artikel nicht gelesen oder nicht verstanden? Apple und Nokia sind NEU in den Top10...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /