• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung steuert Handy über Kamera und Gesten

Bewegungen werden fotografiert und mit Bilddatenbank abgeglichen

Die Handyhersteller arbeiten fieberhaft daran, die Bedienung ihrer Mobiltelefone intuitiver zu machen. Samsung hat zu diesen Zweck ein Patent für eine Lösung eingereicht, die mit Hilfe von Gesten ein Handy steuert. Je nachdem, wie das Mobiltelefon gehalten wird, zeichnet die integrierte Kamera Bilder auf, die dafür sorgen, dass die Bewegung in einen Befehl umgesetzt wird.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der Patentantrag mit der Nummer

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

bezeichnet ein Gerät, das Bewegungen der Hand mit der Kamera aufnimmt. Die im Bild festgehaltenen Bewegungen sollen zum Scrollen durch das Menü und zum Aufrufen einzelner Befehle genutzt werden. Hierzu hat Samsung eine Reihe von Handhaltungen skizziert, die es beispielsweise ermöglichen, den Mauszeiger auf dem Bildschirm zu aktivieren, einen Klick auf die linke oder rechte Maustaste erlauben oder zwischen verschiedenen Ebenen zu wechseln.

Samsung hat zu diesem Zweck eine Reihe von Kontrollfotos erstellt, die eine Art Gestendatenbank bilden. Diese werden mit den Bildern verglichen, die die integrierte Kamera aufzeichnet. Sobald zwei Gestenfotos genügend Ähnlichkeiten aufweisen, gilt der entsprechende Befehl als identifiziert und wird umgesetzt.

Derzeit ist unklar, wie intuitiv die Idee wirklich ist. Da es sich hierbei nur um einen Patentantrag handelt, ist noch gar nicht klar, ob Samsung das Patent überhaupt zugesprochen bekommt und ob irgendwann Geräte mit einer solchen Bedienung auf den Markt kommen. Ob die Steuerung über viele verschiedene Bewegungsgesten tatsächlich einfacher ist, als jeweils auf die richtige Stelle im Menü zu klicken, bleibt eine offene Frage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...

grinst sich... 21. Apr 2008

Da haben wir uns gerade an Leute die scheinbare Selbstgespräche mit ihrem Headset führen...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /