Abo
  • Services:

Albany: Microsoft experimentiert mit Mietsoftware

Office-Abo für Endkunden startet als Beta

Unter dem Codenamen "Albany" bietet Microsoft ein Softwarepaket bestehend aus Office, Live OneCare sowie Live Mail, Messenger und Photo Gallery auf Abo-Basis an. Endkunden sollen mit dem Paket immer auf dem aktuellen Stand bleiben und erhalten neue Versionen der enthaltenen Software, sobald diese erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Albany" bringt "Microsoft Office Home and Student 2007" mit, das Word, Excel, PowerPoint und OneNote umfasst. Hinzu kommt Windows Live OneCare, das die Computer vor Viren und Würmen schützen soll, sowie die webbasierten Lösungen Live Mail, Messenger und Photo Gallery. Mit Albany installiert Microsoft zudem den "Office Live Workspace Connector" sowie die "Office Toolbar", womit Nutzer Dokumente bequem online speichern und mit anderen austauschen können.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Berlin
  2. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)

Ab sofort startet Albany in einer Beta-Version, die ausgewählten Nutzern zur Verfügung steht. Microsoft zielt darauf ab, seine Software künftig kombiniert mit Diensten in Form von Abonnements zu verkaufen, was für einen stetigen Umsatzstrom unabhängig von der Veröffentlichung neuer Versionen sorgen soll.

Wann und zu welchem Preis Albany angeboten wird, verrät Microsoft noch nicht. Im Laufe des Jahres sollen konkrete Ankündigungen folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

asdfg 21. Apr 2008

Sicher das es nicht in /dev/nul landet oO? Ich meinte welche Server, eigene Firmenserver...

Der Markt 21. Apr 2008

Zum Glück sorgt für sowas der freie Markt selbst...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /