• IT-Karriere:
  • Services:

SD-Karte rüstet RFID-Reader nach

Software Development Kit erhältlich

Vornehmlich für Handelsunternehmen hat das kanadische Unternehmen Wireless Dynamics einen RFID-Leser vorgestellt, der in Form einer SD-Karte daherkommt und so beispielsweise in Smartphones eingesetzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Speichern der empfangenen Daten bietet die SD-Karte zudem noch 512 MByte internen Speicher. Alternativ lassen sich die Daten auch mit dem Smartphone verschicken. Die SDiD 1212 Low Frequency RFID, wie die Karte bezeichnet wird, ist als SDIO-Karte sofort einsatzfähig und arbeitet mit RFID-Tags zusammen, die im Bereich von 125 und 134,5 kHz funken.

Mit Hilfe eines SDK können für Windows-Mobile eigene Anwendungen geschrieben werden. Die Karte kann aber auch in Geräten mit Palm OS betrieben werden und soll ab sofort erhältlich sein. Der Preis beginnt bei rund 210,- US-Dollar, wobei Wireless Dynamics auch Versionen ohne Speicher anbietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung-SSDs, Monitore, Laptops, Saugroboter und vieles mehr zu Bestpreisen)
  2. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  3. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Samsung GQ55Q70TGTXZG QLED TV 55 Zoll für 777€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...

auch keine... 21. Apr 2008

Keine Ahnung, oder was? Das ist ein Lesegerät. Kein RFID- Chip, sondern das Gegenstück...

SDID1020 21. Apr 2008

Ist das SDK dann dabei, oder muss es wieder für einen ca. 4-stelligen Betrag nachgekauft...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /