• IT-Karriere:
  • Services:

270 Beschuldigte im Korruptionsfall Siemens

Einleitung weiterer Verfahren wird geprüft

Der Korruptionsfall Siemens nimmt immer größere Ausmaße an. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ermittelt die Münchener Staatsanwaltschaft derzeit gegen 270 Beschuldigte. Die Strafverfolger, die im Unternehmensbereich Telekommunikation (Com) begonnen hatten, durchleuchten inzwischen mehrere Konzernsparten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der Beschuldigten, die im Verlauf des vergangenen Jahres bei 50 gelegen haben soll, hat sich auf derzeit 270 erhöht. Der Siemens-Konzern war 2006 in seine schwerste Krise geraten. Ausgelöst durch Razzien, kamen nacheinander immer neue Korruptionsskandale ans Tageslicht, die letztlich zum Rücktritt des Vorstandschefs Klaus Kleinfeld und des Aufsichtsratsvorsitzenden Heinrich von Pierer führten.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Einige Verfahren sind inzwischen eingestellt worden, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Nach Angaben von Rechtsanwälten, die Siemens-Mitarbeiter vertreten, will die Staatsanwaltschaft die "kleinen Fische" nicht vor Gericht bringen. Hier werde in zahlreichen Fällen mit den Strafverfolgern über eine Einstellung der Verfahren gegen Geldbußen oder Zahlungen an gemeinnützige Organisationen verhandelt. Bei einer Reihe von Siemens-Mitarbeitern seien die Ermittlungsverfahren schon auf diese Weise abgeschlossen worden.

Mehrere Angestellte des Konzerns aus der mittleren Ebene haben gegenüber der Staatsanwaltschaft ausgesagt, sie hätten bei fragwürdigen Geschäften mitmachen müssen. Nach 1999, als Schmiergeldzahlungen ins Ausland strafbar wurden, sei bei Siemens die klare Linie gefahren worden, "nichtsdestotrotz" weiter Aufträge hereinzuholen. Man habe keine andere Wahl gehabt, als das "alte System" fortzuführen, heißt es in dem Bericht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

domsan 21. Apr 2008

Mein Kollege zitiert immer gerne seinen Gym-Mathe-Lehrer: "Jungs, Diebstahl und...


Folgen Sie uns
       


Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

    •  /