Abo
  • IT-Karriere:

IBM kauft Speicherunternehmen Diligent Technologies

Kaufpreis liegt vermutlich bei 200 Millionen US-Dollar

Der IT-Konzern IBM hat am Freitag die Übernahme von Diligent Technologies verkündet, ein Unternehmen, das auf "De-Duplikations-Technik" spezialisiert ist und einen Sitz in Framingham (Massachusetts) hat. Forschung und Entwicklung sind in Tel Aviv, Israel, angesiedelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitarbeiter und Technologien von Diligent sollen dem Geschäftsbereich System-Storage von IBMs Sparte "Systems and Technology" zugeschlagen werden. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Wie die israelische Tageszeitung Globes unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, lag der Preis für den Zukauf aber bei 200 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven

Diligent ist in diesem Jahr bereits IBMs dritte Übernahme in Israel. Im Januar kaufte Big Blue die Storage-Firma XIV für 300 bis 350 Millionen US-Dollar und in der letzten Woche den Data-Recovery-Experten FilesX für 70 bis 90 Millionen US-Dollar. FilesX ist Anbieter von "Continuous-Data-Protection-Software" für unternehmenskritische Anwendungen und Remote Offices.

Diligent entwickelt In-Line-Daten-Deduplikations-Software, die in Server- und Speicherinfrastrukturen integriert wird. Unternehmenskunden sollen so die Menge und die Kosten an physischem Speicher, der in Rechenzentren benötigt wird, reduzieren können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 245,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 294€

GG 23. Apr 2008

War bestimmt ein Holländer. Aber es ist klar was er gemeint hat.

Andy Pipkin 20. Apr 2008

Ich geh zu den Windoof-Usern auf ComputerBase, da hat man wenigstens was zu lachen. :P


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /