Abo
  • Services:
Anzeige

IBM kauft Speicherunternehmen Diligent Technologies

Kaufpreis liegt vermutlich bei 200 Millionen US-Dollar

Der IT-Konzern IBM hat am Freitag die Übernahme von Diligent Technologies verkündet, ein Unternehmen, das auf "De-Duplikations-Technik" spezialisiert ist und einen Sitz in Framingham (Massachusetts) hat. Forschung und Entwicklung sind in Tel Aviv, Israel, angesiedelt.

Mitarbeiter und Technologien von Diligent sollen dem Geschäftsbereich System-Storage von IBMs Sparte "Systems and Technology" zugeschlagen werden. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Wie die israelische Tageszeitung Globes unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, lag der Preis für den Zukauf aber bei 200 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Diligent ist in diesem Jahr bereits IBMs dritte Übernahme in Israel. Im Januar kaufte Big Blue die Storage-Firma XIV für 300 bis 350 Millionen US-Dollar und in der letzten Woche den Data-Recovery-Experten FilesX für 70 bis 90 Millionen US-Dollar. FilesX ist Anbieter von "Continuous-Data-Protection-Software" für unternehmenskritische Anwendungen und Remote Offices.

Diligent entwickelt In-Line-Daten-Deduplikations-Software, die in Server- und Speicherinfrastrukturen integriert wird. Unternehmenskunden sollen so die Menge und die Kosten an physischem Speicher, der in Rechenzentren benötigt wird, reduzieren können.


eye home zur Startseite
GG 23. Apr 2008

War bestimmt ein Holländer. Aber es ist klar was er gemeint hat.

Andy Pipkin 20. Apr 2008

Ich geh zu den Windoof-Usern auf ComputerBase, da hat man wenigstens was zu lachen. :P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. bei Caseking
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    KaJu74 | 09:03

  2. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    KaJu74 | 09:00

  3. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  5. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel