Abo
  • Services:
Anzeige

Schäuble stoppt neues IT-System für den Verfassungsschutz

Probleme bei Auftragsvergabe und Finanzierung von "Nadis-neu"

Vorerst werden die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern nicht das aktualisierte IT-System "Nadis-neu" bekommen. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat entsprechende Pläne, die der Inlands-Nachrichtendienst "Bundesamt für Verfassungsschutz" seit Jahren vorantreibt, mit sofortiger Wirkung gestoppt, berichtet das Nachrichtenmagazin der Spiegel.

Als Grund führe das Ministerium "erhebliche Risiken" bei der Auftragsvergabe an, zudem sei "die Gesamtfinanzierung des Vorgehens unklar". Das Nachrichtendienstliche Informationssystem (Nadis), das den Inlandsdienst mit den 16 Landesverfassungsschutzämtern vernetzt, soll modernisiert werden. Mit "Nadis-neu" will man den Zugriff sämtlicher Verfassungsschutzbehörden auf die Daten von mutmaßlichen Extremisten deutlich verbessern und dazugehörige Fotos oder Protokolle verwalten. Das bisherige System "Nadis" stammt noch aus den siebziger Jahren und gilt als hoffnungslos veraltet.

Anzeige

Im Innenministerium werden ähnliche Probleme wie zuvor beim Bundeskriminalamt befürchtet, dessen Softwareentwicklung "zeitweilig zum Fiasko geriet und den Kostenrahmen mehrfach sprengte", so das Blatt weiter. Laut Bundesinnenministerium seien die für "Nadis-neu" bereitgestellten elf Millionen Euro bei weitem nicht ausreichend. Nun will das Ministerium ein bereits bestehendes Computernetz im BfV ausbauen und erst in zwei Jahren über weitere Pläne entscheiden.


eye home zur Startseite
Hotohori 22. Apr 2008

Ich denke auch, dass damit das Konzept Nadis gemeint ist, also dies aus den 70er Jahren...

Hotohori 22. Apr 2008

"Er wehrte sich auch gegen die Unterstellung, seine Vorschläge zum Kampf gegen Terror...

jack.pot 21. Apr 2008

Er versucht es ja, aber zum Glück ist er bisher noch nicht wirklich weit gekommen damit...

ohmygod 21. Apr 2008

Nur, dass sie mit keinem einzigen Wort das gesagt haben was ich gerne sagen würde...

ohmygod 21. Apr 2008

Ich bin nichts, ich kann nichts, gebt mir einen maßgeschneiderten Armani-Anzug und AB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  2. Universität Passau, Passau
  3. HUK-COBURG Datenservice und Dienstleistungen, Coburg
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Hatte volvo auch schon mal als Prototyp

    Jogibaer | 13:23

  2. "deutlich"

    My1 | 13:22

  3. Re: "weniger GPU-Spannung der Chiptakt und die...

    My1 | 13:22

  4. Die Rechnung haut beim Mining nicht hin

    F1ndus | 13:20

  5. Re: MEDIATEK...

    M.P. | 13:19


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel