Abo
  • IT-Karriere:

Google an einem Tag um 28 Milliarden teurer geworden

Börsenkurs macht einen Luftsprung

Der Aktienkurs von Google hat nach Vorlage der Zahlen für das erste Quartal 2008 einen Sprung gemacht. Am Vortag des 18. April 2008 lag der Preis für eine Google-Aktie noch bei 450,- US-Dollar und stieg dann am heutigen 18. April um rund 20 Prozent auf jetzt 540,- US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Google hat 313 Millionen Aktien im Umlauf - das entsprach gestern noch einer Marktkapitalisierung von ca. 141 Milliarden US-Dollar. Seit dem Kurssprung ist Google rund 28 Milliarden US-Dollar mehr wert - ca. 169 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm

Noch als Stanford-Studenten hatten Larry Page und Sergey Brin an dem Konzept einer Suchmaschine gearbeitet - zunächst war sie auch unter google.stanford.edu erreichbar. Die Domain Google.com wurde im September 1997 registriert. Erst ein Jahr später, am 7. September 1998, folgte die Gründung des Privatunternehmens Google.

Als Google im August 2004 an die Börse ging, lag der Ausgabepreis pro Aktie bei 85,- US-Dollar. Der Kurs hat sich seitdem mehr als versechsfacht. In der Spitze wurde das Papier für rund 750,- US-Dollar gehandelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€

qwertzuiop 21. Apr 2008

Hm... Klingt aber plausibel. Statt Gentechnik-Unternehmen aufzukaufen könnten die mal...

qwertzuiop 21. Apr 2008

Und damit Google unterstützen? Neenee.

ff55 19. Apr 2008

Ja, mit 'hätte' Geschichten wäre ich heute auch schon reich. :-)

rarl rarlson 18. Apr 2008

nach dir :P


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /