Abo
  • Services:

Zeuge im Pirate-Bay-Verfahren heuert in der Filmindustrie an

Musikindustrie benannte falschen Zeugen

Die in Schweden gegen die Betreiber des BitTorrent-Trackers The Pirate Bay angestrengten Verfahren werden von Skandalen erschüttert. Film- und Musikindustrie untergraben ihre Glaubwürdigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

The Pirate Bay sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Jetzt wurde bekannt, dass ein an den Ermittlungen gegen die Pirate-Bay-Betreiber beteiligter Polizist einen Job beim Filmstudio Warner Brothers bekommen hat. Wie die schwedische Tageszeitung The Local berichtet, soll der ehemalige Polizeioffizier Jim Keyzer als Zeuge im Verfahren gegen die Pirate-Bay-Betreiber aussagen. Verteidiger Peter Althin hat angekündigt, die Angelegenheit gründlich überprüfen zu wollen: "Die Frage ist, wie lange das schon geplant war. Sollte sich herausstellen, dass es schon geplant wurde, während die Ermittlungen noch andauerten, wäre das ein Skandal." Für Peter Sunde von The Pirate Bay liegt ein klarer Fall von Interessenkonflikt vor.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Aber auch die Musikindustrie produziert ihren Pirate-Bay-Skandal. So wurde der schwedische Rapper Tom Piha mit Künstlername Max Peezay als Zeuge gegen The Pirate Bay benannt. Dessen Album Discokommittén befand sich unter den 25 ausgewählten Alben, deren Rechte die IFPI durch The Pirate Bay verletzt sah. Peezay war damit allerdings keinesweg einverstanden. Gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet erklärte er: "Filesharing für den privaten Gebrauch, ohne Profitabsicht, ist in meinen Augen völlig in Ordnung. Das ist kein Diebstahl, sondern einfach eine Kopie eines Produkts, die weiterverbreitet wird." Peezay verdient sein Geld überwiegend mit Konzerten und nicht mit Tonaufnahmen und sieht die Kopien in Tauschbörsen als willkommene Werbung, berichtet The Local.

Besonders peinlich für die IFPI ist die Tatsache, dass Peezay die Rechte an dem von der IFPI benannten Album selbst hält und sie nicht etwa bei einer Plattenfirma liegen. Lars Gustafsson, Vorsitzender der schwedischen Abteilung der IFPI, gab gegenüber Svenska Dagbladet zu, dass "eine gründlichere Prüfung [der Rechte] hätte stattfinden müssen". Er schloss zugleich aus, dass der Vorfall einen wesentlichen Einfluss auf den Verlauf des Verfahrens haben würde. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

original-capone 21. Apr 2009

so hat al capone kennedy drangekriegt. Wird bei der ich kenn son laden, der heisst hypo...

ooo... 21. Apr 2009

öffentlich-rechtliche aufgaben können auch von öffentlich-rechtlichen anstalten oder...

original-tunes 21. Apr 2009

das stimmt so nicht ganz. apple will eigentlich das DRM loswerden, und verhandelt...

Original-Ergänzung 21. Apr 2009

ach ja, und robbie williams, jamiroquai, radiohead, ... theoretisch müsstest du auch...

mmmm 23. Apr 2008

Oi!


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /