Das Internet ist kaputt - bei South Park

Neue Folge ist kostenlos im Webbrowser zu sehen

Die South-Park-Macher haben sich wieder einmal des Internets angenommen - das in der gerade erschienenen Folge 1206 unerwartet ausfällt, mit South-Park-typisch dramatischen Folgen. Um dem Grauen ein Ende zu setzen, wird selbst versucht, im Stile alter Science-Fiction-Filme mittels Lichtorgel wieder mit dem Internet in Kontakt zu treten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die am 16. April 2008 in den USA veröffentlichte und auch weltweit kostenlos über www.southparkstudios.com abrufbare South-Park-Folge 1206 aus Staffel 12 trägt den Titel "Over Logging". Den Inhalt beschreibt das South-Park-Team wie folgt: "Niemand in South Park hat Internet und niemand kann sagen, wann oder ob es überhaupt wieder kommt. Verzweiflung macht sich breit, als die Angst vor dem Unbekannten sich schnell im Land verbreitet. Als Randy hört, dass es noch etwas Internet in Kalifornien geben soll, packt er die Familie ein und fährt Richtung Westen, auf der Suche nach einem Signal."

Video: Ausschnitt aus 'Over Logging'

Es wäre nicht die gesellschaftskritische Comic-Serie South Park, wenn die Geschichte um das ausgefallene Internet nicht total abgedreht, zynisch und ohne unorthodoxe Auflösung wäre. Gleichwohl ist es nicht die erste South-Park-Folge, die sich mit Aspekten des Internets auseinandersetzt - in anderen Folgen treffen Cartman & Co. auf aus YouTube-Videos bekannte Internetgrößen oder retten das Onlinerollenspiel World of Warcraft ("Make Love, Not Warcraft") - mit den ganzen Folgen übermäßigen Spielkonsums.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Teberiun 02. Aug 2008

so seh ich das auch

jljlfdjalsdfjas... 18. Apr 2008

ganz meine meinung.

Usenet-Leser 18. Apr 2008

Eine, die Dir nicht gefallen muß? ;-) Im Usenet ist das absolut üblich. Ich wüßte auch...

Horsch 18. Apr 2008

s.o.

..... 18. Apr 2008

du glaubst doch nicht das die die ip filtern werden (ist ja fast kein aufwand). das ist...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /