Fedora 9 kommt zwei Wochen später

Preview-Version veröffentlicht

Es war fast abzusehen: Nach Problemen im Entwicklungszweig "Rawhide" haben sich die Entwickler der Linux-Distribution entschieden, ihre nächste Version genau zwei Wochen später zu veröffentlichen. Bereits die Preview-Version wurde einige Male verschoben. Nun ist sie aber tatsächlich verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch Probleme in Rawhide konnte die Vorschau auf die nächste Version der maßgeblich von Red Hat unterstützten Linux-Distribution nicht wie geplant erscheinen. Nun stehen CD- und DVD-Images zur Installation sowie Live-Images mit Gnome und KDE jedoch zum Download bereit. Die Preview soll bereits recht nah an der fertigen Fedora-Fassung sein und wird vom Projekt als ausschlaggebende Testversion bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Hier haben Tester und Entwickler nun noch die Möglichkeit, in letzter Minute auftauchende Fehler zu beseitigen und die Distribution ausführlichen Qualitätstests zu unterziehen. Da sich durch die Verschiebung des Erscheinungstermins der Abstand zum angepeilten Veröffentlichungsdatum der Final jedoch immer weiter verringerte, wird Fedora 9 nun zwei Wochen später erscheinen - am 13. Mai 2008 also. In den kommenden Tagen soll noch ein Release Candidate folgen.

Bereits seit der ersten und einzigen Beta-Version sind alle neuen Funktionen in Fedora 9 enthalten. Dazu zählen die aktuellen Desktop-Umgebungen Gnome 2.22 und KDE 4.0.3 sowie eine Vorabversion des Browsers Firefox 3. Der Installer Anaconda ist zudem in der Lage, die Größe von Ext2-, Ext3- sowie NTFS-Partitionen zu ändern und kann Partitionen verschlüsseln und das System auch auf diese installieren. Für Experimentierwillige ist in der Linux-Distribution bereits eine Vorschau auf das Dateisystem Ext4 enthalten - der Ext3-Nachfolger bringt zwar große Änderungen mit, wird aber von den Linux-Kernel-Programmierern noch nicht für den produktiven Einsatz empfohlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


someone 18. Apr 2008

nope, wirklich nicht ;)

Burn0815 18. Apr 2008

Außerdem sind alle "FedoraTools" (DerGUIUpdater, FirewallConfig, DeamonControl...) GTK...

DerMuedeJo 18. Apr 2008

Den Trollkoeder kopier ich mir....



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /