Googles Picasa 2.7 für Linux ist fertig

Neue Version der Software mit Anbindung an Webalben

Die Linux-Version von Picasa 2.7 ist nun erschienen. Jetzt ist es auch Linux-Nutzern möglich, Bilder von der eigenen Festplatte in den so genannten Picasa Web Albums zu veröffentlichen. Zudem enthält die Software weitere Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei der Web-Albums-Anbindung ist es nicht nur möglich, eigene Bilder in die Onlinefotoalben hochzuladen, sondern solche Sammlungen können auch heruntergeladen werden. Dies soll allerdings nur im Zusammenspiel mit dem Firefox-Browser funktionieren. Neu ist ferner, dass Picasa Änderungen an Bildern nun abspeichert, um ohne großen Aufwand wieder den Originalzustand eines Bildes herstellen zu können.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Weiterhin soll der Bilderimport verbessert worden sein, was laut Google auch eine schnellere Übertragung von Digitalkameras zur Folge hat. Zudem wurde die RAW-Unterstützung verbessert, so dass nun Dateien der Kameras Canon EOS 30D und Nikon D200 sowie Adobe-DNG-Daten verarbeitet werden können. Zu den weiteren Verbesserungen an der Software zählen unter anderem größere Bildervorschauen und die Möglichkeit, nach ISO-Wert und Brennweite zu suchen. Videos hingegen lassen sich auch mit der neuen Picasa-Version unter Linux nicht wiedergeben.

An der Linux-Version von Picasa arbeitet Google gemeinsam mit CodeWeavers, die eine kommerzielle Fassung der freien Windows-API-Implementierung

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trallallitrallalla 21. Nov 2008

Naja also diese Wine Lösung geht natürlich auch auf dem mac... habs selbst ma getestet...

TroeJaner 18. Apr 2008

Is klar: haste ne geile Version von Wine kannst Du quasi alles nur noch einmal schreiben...

Wochenende 18. Apr 2008

YMMD



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /