• IT-Karriere:
  • Services:

Nikon-Profikamera D3X mit 24,4 Megapixeln unterwegs?

Nikon D3x im Firmware-Update der D3 erwähnt

Nikon hatte vor wenigen Tagen ein Firmware-Update für seine Profi- Spiegelreflexkamera D3 veröffentlicht. Eine einfache Firmware-Analyse zeigt, dass darin schon Informationen für eine deutlich höher auflösende Kamera unter der Bezeichnung D3X enthalten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Von Nikon gibt es bislang keine Reaktion auf die Firmware-Analyse. In dem Update der D3 auf Version 1.10, das aus zwei Dateien besteht, fand sich in der B-Firmware die Auflösungsangabe "6048x4032", was 24,4 Megapixeln entspricht. Dazu kommt der Hinweis "D3X", was in der Nomenklatura von Nikon auf eine weitere D3 mit anderen Eigenschaften hindeutet.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Die Vollformatkamera Nikon D3 erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und eine Aufnahmegeschwindigkeit von 9 Bildern pro Sekunde bei voller Pixelzahl. Mit ihrem Empfindlichkeitsbereich von ISO 200 bis 6.400, der bis auf Werte entsprechend ISO 25.600 erhöht oder bis auf ISO 100 verringert werden kann, wenn es um spezielle Anwendungen geht, schlägt sie derzeit andere Kameras in dieser Liga. Wie auch bei der D300 wurde der D3 ein 3-Zoll-LCD spendiert, das es auf eine Auflösung von rund 310.000 Pixeln (930.000 R-G-B-Pixel) bringt. Eine Live-View-Funktion wurde ebenfalls integriert.

Das Nikon-D3-Gehäuse hat einen Listenpreis von 4.849,- Euro und wird derzeit ab rund 4.450,- Euro verkauft. Nikon könnte mit der D3X auf der Photokina 2008 debütieren, die vom 23. bis 28. September 2008 in Köln stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...

Thomas K. 06. Dez 2008

Du hast aber schon verstanden, dass die D3X nicht der Nachfolger der D3 ist, oder? Die...

jerret 22. Jul 2008

natürlich kann ich mit meinem Artikel auf meiner Seite http://jerret.de/fotografie/nikon...

Kaum_zu_glauben 22. Apr 2008

30 Sekunden Nachdenken hätten das Ergebnis gebracht, dass das völliger Blödsinn ist...

none 21. Apr 2008

Also Humor hast Du ja :-) Darauf wollte ich NICHT hinaus. Mir ist aber dummerweise ein...

PSoT 18. Apr 2008

Alle Details zum Firmware-Update sind hier gelistet: http://www.dkamera.de/news/nikon-d3...


Folgen Sie uns
       


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /