Abo
  • Services:

DVD zerstört sich 48 Stunden nach dem Abspielen

DVD-Disposable in München und Umgebung im Handel

DVD-Videotheken gibt es wie Sand am Meer - weshalb sollte man dann noch teure DVDs kaufen? Ungefähr so wird die Fragestellung der Entwickler eines neuen DVD-Typs gewesen sein, als sie eine sich selbst zerstörende DVD entwickelten. Die DVD-Disposable wird nun in einigen Zeitschriften- und Bahnhofsbuchläden in München und Umgebung verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verfallsprozess der DVD-Disposable beginnt nicht etwa mit dem Öffnen der Packung, sondern soll erst einsetzen, wenn die DVD das erste Mal abgespielt wird. Innerhalb der nächsten 48 Stunden kann man sich den Inhalt so oft ansehen wie man will. Danach ist die DVD unleserlich. Die technischen Hintergründe dieser Technik nannte der Hersteller nicht. Die DVD-D soll aber in jedem DVD-Laufwerk einsetzbar sein, vom DVD-Videoplayer über das DVD-ROM-Laufwerk bis hin zu Spielkonsolen mit DVD-Laufwerk.

Stellenmarkt
  1. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Für den Nutzer soll der Vorteil in einem deutlich niedrigeren Preis gegenüber einer normalen Kauf-DVD liegen und zu Spontankäufen verleiten. Durch den niedrigeren Preis soll das illegale Kopieren eingeschränkt werden, hofft der Hersteller. Außerdem soll es DVD-Ds künftig mit einer einmaligen Abspielmöglichkeit und einer 8-Stunden-Haltbarkeit geben. Auch DVD-D+R mit Selbstzerstörungsmechanismus sind laut Hersteller geplant.

In Frankreich, Italien und Skandinavien gibt es DVD-Ds an typischen Orten für Spontankäufe: Supermärkte, Tankstellen und Kioske. In Deutschland sind die Scheiben derzeit nur in München und Umgebung zu bekommen. Das Angebot ist noch sehr begrenzt - die Website listet nur fünf Titel auf - "Marrakesch", "City of God", "Sie liebt mich, sie liebt mich nicht", "Scary Movie" und "Equilibrium". Der Stückpreis liegt bei 3,99 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Schlunz 29. Apr 2008

Die DVDs werden durch eine Chemikalie unlesbar gemacht. Dabei wird die TOC zerstoert...

mmmm 23. Apr 2008

Traurig...

Hurz 21. Apr 2008

Nö, denn die Kopie wurde ja legal erstellt, was danach mit dem Original passiert, ist...

Edd 18. Apr 2008

Ok unglückliches Beispiel, aber wenn ich mir vorstelle ich hätte so einen erbärmlichen...

Edd 18. Apr 2008

Also die selbstzerstörenden CDs/DVDs sind eigentlich nicht neu. Nur dass es so schnell...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


      •  /