Abo
  • Services:

Windows Vista: Fehlerhaftes Update stört USB-Geräte

Microsoft bestätigt Fehler, bietet aber keine Hilfe

In der vergangenen Woche hatte Microsoft anlässlich des allmonatlichen Patch-Days auch ein Update für Windows Vista veröffentlicht, mit dem eigentlich die Zuverlässigkeit des Systems verbessert werden sollte. Stattdessen macht das Update Probleme und sorgt dafür, dass sich verschiedene USB-Geräte nicht vernünftig nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update 938371 wurde am 8. April 2008 in der Version 2.0 veröffentlicht und soll die Stabilität und Zuverlässigkeit von Windows Vista verbessern. Die vorherige Version des Patches war nur für Windows Vista ohne Service Pack 1 konzipiert, die neue Version eignet sich auch für Windows Vista mit installiertem Service Pack 1. Welche Änderungen im Detail mit dem Update vorgenommen werden, ist unklar.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Nach der Installation des aktuellen Updates bekommen Nutzer von Windows Vista Probleme bei der Verwendung von USB-Hardware. Dann läuft etwa die USB-Maus oder eine USB-Tastatur nicht mehr oder der Zugriff auf einen USB-Stick ist nicht mehr möglich. Gegenüber dem PC Magazine bestätigte Microsoft diesen Fehler, wollte aber keine weiteren Einzelheiten dazu verraten. Derzeit werde das Problem von Microsoft untersucht. Wann der Fehler korrigiert wird, ist nicht bekannt. Eine De- oder Neuinstallation des Updates bringt keine Abhilfe.

Der Fehler äußert sich zumeist so, dass USB-Geräte bei jedem Rechnerneustart erneut erkannt werden, aber eine geforderte Treiberinstallation fehlschlägt. Der .NET-Entwickler Chris Miller hat einen Weg beschrieben, wie zumindest eine USB-Maus wieder ohne diese Schwierigkeiten an einem solchen System verwendet werden kann.

Nach seiner Schilderung hilft es, im Windows-Gerätemanager den Punkt "Mäuse" sowie die Eigenschaften des passenden Geräts aufzurufen und nach dem Treiber zu suchen. Hier muss der Pfad "C:\windows\winsxs" eingestellt werden. Falls hier eine Warnmeldung erscheint, dass ein "unsignierter Treiber" verwendet wird, sollte die Installation dennoch fortgesetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

vws 20. Mai 2009

hallo leutz... was ich n bißchen merkwürdig finde, is die tatsache, dass anscheinend web...

uk (Golem.de) 11. Mär 2009

Wäre es möglich, Unmutsbekundungen ohne den Griff in die Fäkalsprach-Kiste zu formulieren?

lx 05. Mai 2008

Dieses Posting widme ich allen Trollen, die es nicht lassen können unter OS-News aller...

DexterF 27. Apr 2008

"beim Sticky". Auf den Mountpoint, den eingebundenen Stick in /dev, in /media, in...

Tekl 21. Apr 2008

Mir ist bislang kein Computer unter die Finger gekommen, wo USB nicht Probleme bereitet...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /