Abo
  • IT-Karriere:

Windows Vista: Fehlerhaftes Update stört USB-Geräte

Microsoft bestätigt Fehler, bietet aber keine Hilfe

In der vergangenen Woche hatte Microsoft anlässlich des allmonatlichen Patch-Days auch ein Update für Windows Vista veröffentlicht, mit dem eigentlich die Zuverlässigkeit des Systems verbessert werden sollte. Stattdessen macht das Update Probleme und sorgt dafür, dass sich verschiedene USB-Geräte nicht vernünftig nutzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update 938371 wurde am 8. April 2008 in der Version 2.0 veröffentlicht und soll die Stabilität und Zuverlässigkeit von Windows Vista verbessern. Die vorherige Version des Patches war nur für Windows Vista ohne Service Pack 1 konzipiert, die neue Version eignet sich auch für Windows Vista mit installiertem Service Pack 1. Welche Änderungen im Detail mit dem Update vorgenommen werden, ist unklar.

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Nach der Installation des aktuellen Updates bekommen Nutzer von Windows Vista Probleme bei der Verwendung von USB-Hardware. Dann läuft etwa die USB-Maus oder eine USB-Tastatur nicht mehr oder der Zugriff auf einen USB-Stick ist nicht mehr möglich. Gegenüber dem PC Magazine bestätigte Microsoft diesen Fehler, wollte aber keine weiteren Einzelheiten dazu verraten. Derzeit werde das Problem von Microsoft untersucht. Wann der Fehler korrigiert wird, ist nicht bekannt. Eine De- oder Neuinstallation des Updates bringt keine Abhilfe.

Der Fehler äußert sich zumeist so, dass USB-Geräte bei jedem Rechnerneustart erneut erkannt werden, aber eine geforderte Treiberinstallation fehlschlägt. Der .NET-Entwickler Chris Miller hat einen Weg beschrieben, wie zumindest eine USB-Maus wieder ohne diese Schwierigkeiten an einem solchen System verwendet werden kann.

Nach seiner Schilderung hilft es, im Windows-Gerätemanager den Punkt "Mäuse" sowie die Eigenschaften des passenden Geräts aufzurufen und nach dem Treiber zu suchen. Hier muss der Pfad "C:\windows\winsxs" eingestellt werden. Falls hier eine Warnmeldung erscheint, dass ein "unsignierter Treiber" verwendet wird, sollte die Installation dennoch fortgesetzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. (-48%) 25,99€
  3. (-47%) 17,99€
  4. 39,99€

vws 20. Mai 2009

hallo leutz... was ich n bißchen merkwürdig finde, is die tatsache, dass anscheinend web...

uk (Golem.de) 11. Mär 2009

Wäre es möglich, Unmutsbekundungen ohne den Griff in die Fäkalsprach-Kiste zu formulieren?

lx 05. Mai 2008

Dieses Posting widme ich allen Trollen, die es nicht lassen können unter OS-News aller...

DexterF 27. Apr 2008

"beim Sticky". Auf den Mountpoint, den eingebundenen Stick in /dev, in /media, in...

Tekl 21. Apr 2008

Mir ist bislang kein Computer unter die Finger gekommen, wo USB nicht Probleme bereitet...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /