Suse JeOS als Beta

Suse Appliance Program vorgestellt

"Just enough Operating System" oder kurz JeOS nennt sich auch die Suse-Linux-Variante für Software-Appliances, die sich also in Virtualiserungslösungen installieren lassen. Das abgespeckte System ist nun als Beta verfügbar. Damit unabhängige Softwareanbieter Suse Linux Enterprise JeOS verwenden, gibt es ein Appliance Program von Novell.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Appliance Program gibt Softwareanbietern die Möglichkeit, ihre Anwendungen mit dem Minimal-Linux zu kombinieren und ein integriertes Paket an den Kunden auszuliefern. Der Kernel in Suse Linux Enterprise JeOS ist dabei an virtuelle Umgebungen angepasst und soll laut Novell hierin optimale Leistungen bringen. Kompatibel sind die erstellten Appliances mit Hypervisorn wie Xen, VMware ESX und Hyper-V von Microsoft - voll- und paravirtualisiert.

Stellenmarkt
  1. Senior Storage Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen
  2. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
Detailsuche

Das Suse JeOS setzt auf die allgemeine Suse-Linux-Enterprise-Server-Codebasis (SLES), weshalb Zertifizierungen für SLES auch für JeOS gelten. Zudem will Novell sich auch offiziell an Lime JeOS beteiligen, einem Community-Projekt, das ebenfalls an einer Appliance-Version von Suse Linux arbeitet.

Die Beta Version des Suse Linux Enterprise JeOS ist ab sofort für verschiedene Virtualisierungslösungen verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Distrowatsch 18. Apr 2008

So interessant die Liste ist, sagt sie doch wenig über Nutzerzahlen aus, da sie nur die...

Ulf 18. Apr 2008

Wie wäre es denn mit Virtualisierungslösungen? Die gibt es wenigstens :D


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /