Abo
  • IT-Karriere:

Weltweiter PC-Markt: HP führt weiter

In den USA bleibt HP hinter Dell auf dem zweiten Platz

Im zurückliegenden ersten Quartal 2008 wuchs der PC-Markt weltweit um 12,3 Prozent und besonders Hewlett-Packard (HP) profitierte davon. Vor Dell und Acer führte HP den Markt weiterhin an, während in den USA HP nur den zweiten Platz hinter Dell einnahm. Vor allem steigende Absatzzahlen von Notebooks bescherten das Wachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Marktforschungsunternehmen Gartner ermittelt hat, wurden auf dem Weltmarkt im ersten Quartal 2008 insgesamt 71,1 Millionen PCs verkauft. Noch ein Jahr zuvor lag die Abverkaufsmenge bei 63,3 Millionen Geräten, so dass sich ein Wachstum von 12,3 Prozent ergibt. In allen Marktregionen wurde ein starker Zuwachs bei den Notebook-Verkäufen verzeichnet, wovon alle Hersteller profitiert hätten. Überdurchschnittliche Wachstumsraten in diesem Segment erlangten Asus, Lenovo und Sony.

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  2. mobileX AG, München

Weltweit baute HP seine Marktführerschaft aus, legte um 17,5 Prozent zu und setzte 12,98 Millionen Geräte ab, was einem Marktanteil von 18,3 Prozent entspricht. Auch Dell konnte stark zulegen und steigerte die Verkaufszahlen um 21,8 Prozent, musste aber weiterhin mit Rang zwei Vorlieb nehmen. Durch 10,6 Millionen verkaufte PCs reichte es für einen Marktanteil von 14,9 Prozent.

Auf dem dritten Rang folgt Acer mit einem Marktanteil von 9,5 Prozent und 6,76 Millionen abgesetzten Geräten auf dem Weltmarkt. Im Vergleich zum Vorjahr legte Acer um 25,2 Prozent zu. Auch Lenovo konnte mit 20,8 Prozent ein beachtliches Wachstum verzeichnen und residierte mit einem Marktanteil von 6,7 Prozent und 4,79 Millionen abgesetzten Geräten auf dem vierten Platz. Platz fünf wurde von Toshiba belegt, die 3,1 Millionen Geräte verkauften und damit bei einer Wachstumsrate von 19,3 Prozent einen Marktanteil von 4,3 Prozent schafften.

In den USA führte Dell den Markt mit einem Anteil von 31,4 Prozent weiterhin an und baute die Marktführerschaft weiter aus, indem der Konzern um 15,7 Prozentpunkte zulegte. Auf dem US-Markt verzeichnete HP einen Absatzrückgang um 0,2 Prozent und musste sich mit einem Marktanteil von 25 Prozent und dem zweiten Platz begnügen. Während HP immerhin auf den restlichen Märkten ein stabiles Wachstum vorzuweisen hat, kann sich Dell in allen Regionen über zweistellige Wachstumsraten freuen. Rang drei auf dem US-Markt hielt Acer mit einem Marktanteil von 9,1 Prozentpunkten und auf 6,6 Prozent Marktanteil hat es Apple in den USA gebracht. Auf dem US-Markt wurden insgesamt 15,2 Millionen Geräte verkauft, was einem bescheidenen Wachstum von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht.

In der Region Europa, Mittlerer Osten sowie Afrika (EMEA) waren die Zuwachsraten rosiger als in den USA. Der Markt steigerte sich um 14,9 Prozentpunkte und 24,78 Millionen PCs konnten verkauft werden. Hier führte HP den Markt wieder mit einem Anteil von 20,4 Prozent an. Dahinter folgt Acer mit einem Marktanteil von 14,9 Prozent und liegt damit vor Dell, die es auf 11,6 Prozent gebracht haben. Apple hat es im EMEA-Markt nicht in die Top 5 geschafft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 4,32€
  3. 3,74€
  4. (-75%) 3,75€

Bernd Spritzer 17. Apr 2008

Enthalten Äpfel zahlreiche Vitamine, die für die Gesunderhaltung des Körpers wichtig...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /