Abo
  • Services:
Anzeige

IBMs Forschungsabteilung testet Migration zum Mac (Update)

Könnte die Mac-Nutzung bei IBM zum Normalfall werden?

Der kalifornische Technikberater Daniel Eran Dilger schreibt in seinem Blog "RoughlyDrafted" über ein internes IBM-Forschungsprogramm, bei dem Apples MacBook Pro als Alternative zu den Windows-basierten ThinkPads genutzt wird. Nach dem Abschluss der im Januar 2008 beendeten ersten Testphase sollen ein Großteil der 24 Teilnehmer gebeten haben, das Apple-Notebook dauerhaft nutzen zu können.

Laut Dilger, dem die Auswertung des Projekts vorliege, geht es IBM beim Mac-Pilotprogramm um mehrere Dinge: Zum einen soll eine Alternative zu Windows gefunden werden, zum anderen die Sicherheit erhöht werden. Gleichzeitig würden in der akademischen Welt MacBook Pros sehr verbreitet sein - und viele neue Bewerber sollen sich auf dem Mac heimischer fühlen als auf Windows-Systemen und würden nach den Apple-Rechnern fragen. Dazu komme noch, dass die Mac-Gemeinde in der Forschung und innerhalb von IBM die Entwicklungsumgebung auf dem Mac angenehmer finden würden. Zudem gebe es allgemein eine steigende Akzeptanz des Macs als Client-Plattform für Endkunden und den geschäftlichen Einsatz.

Anzeige

IBMs Research Information Services (IS) untersuchten deshalb die Möglichkeit, große Zahlen von Angestellten auf die Mac-Plattform übersiedeln zu lassen. Das würde dem Dokument zufolge auch zu IBMs externer Strategie hin zu einem echten "Open Client" passen, der Windows, Linux oder MacOS X sei. Research IS konzentriere sich laut dem Dokument darauf, eine IBM-Anwendungssammlung für verschiedene Betriebssysteme anzubieten, anstatt auf eines davon festgelegt zu sein.

Die erste Phase des Pilotprogramms soll vom Oktober 2007 bis zum Januar 2008 mit 24 IBM-Angestellten verschiedener IBM-Research-Abteilungen gelaufen sein. Den Teilnehmern wurden MacBook Pros zur Verfügung gestellt - mit der Auflage, ihre sonst bei IBM üblichen ThinkPads höchstens im Notfall zu nutzen, für Anwendungen, die noch nicht auf dem Mac laufen würden.

IBMs Forschungsabteilung testet Migration zum Mac (Update) 

eye home zur Startseite
regiedie1. 18. Apr 2008

Der lässt sich aber zumindest auf Linux schon mit dem freien wine installieren: http...

gocsp 18. Apr 2008

Vor allem hat es einen Grund warum Linux nicht Massentauglich ist. Nicht jeder hat Zeit...

zilti 18. Apr 2008

Grund siehe Artikel.

Theophrast 17. Apr 2008

Dann wäre da etwas: auf der Code-Basis von OS/2 (natürlich mit allen noch erschienen...

fokka 17. Apr 2008

finde auch die meisten nb-tastaturen besser als dt-varianen. warum sollen tasten jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. congatec AG, Deggendorf
  3. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  4. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    hihp | 15:28

  2. Re: Warum am Smartphone?

    Arsenal | 15:27

  3. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    Akaruso | 15:24

  4. Juhuu, noch mehr Verschlüsselung

    logged_in | 15:23

  5. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    chewbacca0815 | 15:20


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel