Corels WordPerfect Office X4 mit PDF-Bearbeitung

Office-Software bearbeitet ODF- und Office-Open-XML-Dokumente

Corel hat seine Office-Software WordPerfect Office aktualisiert, die nun PDF-Dateien importieren kann. Zudem werden die Office-Formate OpenDocument (ODF) sowie Office Open XML vollständig unterstützt. Mit weiteren Neuerungen soll die Bearbeitung von Office-Dateien komfortabler und einfacher werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit WordPerfect Office X4 wurden die PDF-Funktionen erweitert. Nun lassen sich PDF-Dokumente importieren, die dann mittels OCR-Techniken editierbar gemacht werden. Verbessert wurde auch der PDF-Export, der nun Kennwörter sowie das Tagged-PDF-Format unterstützt, um die Dateien auch auf mobilen Endgeräten vernünftig darzustellen. Zudem gibt es nun eine Vorschaufunktion innerhalb von WordPerfect Office X4 und es wird PDF/A-1 unterstützt, um Dokumente für die Langzeitarchivierung nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator/in
    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Köln
  2. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
Detailsuche

Neben der Unterstützung von ODF und Office Open XML wurde die Kompatibilität mit weiteren Dateiformaten verbessert, so dass das Office-Paket mit den meisten Office-Dateien klarkommen soll. Überarbeitungen gab es zudem in Corels Visual Intelligence in der Starter Edition. Das Visualisierrungswerkzeug konvertiert Daten aus dem Web oder den Tabellenkalkulationen Quattro Pro und Excel und erstellt passende Grafiken daraus. Zudem lassen sich diese Daten bequem analysieren, wobei Was-wenn-Analysen unterstützt werden. WordPerfect Lightning erlaubt es nun, Notizen in Dokumente zu wandeln, Snapshots zu integrieren und Notizen mit Hilfe von Formatierungsfunktionen zu gestalten. Zudem lassen sich Word-, WordPerfect- sowie PDF-Dokumente betrachten.

Ferner wurde die Zusammenarbeit mit Windows Vista verbessert und die Office-Software bringt 8.000 Cliparts, 175 Fotos sowie 900 TrueType-Fonts mit. Zudem erhalten Käufer einen Online-Speicher von 200 MByte sowie Online-Kalenderfunktionen, die beide kostenlos nutzbar sind. Neben der Textverarbeitung WordPerfect X4, der Tabellenkalkulation Quattro Pro X4 und der Präsentationssoftware Presentations X4 gehört die Starter Edition der Analysesoftware Corel Visual Intelligence sowie WordPerfect Lightning zum Lieferumfang der Standardausführung.

Corel bietet WordPerfect Office X4 für die Windows-Plattform ab sofort in englischer Sprache an. Die Standardversion kostet in der Vollversion 299,99 US-Dollar, das Upgrade gibt es für 159,99 US-Dollar. Die Professional-Ausführung mit der Datenbanksoftware Paradox umfasst zusätzliche Netzwerkfunktionen und Corel verlangt für die Vollversion 399,99 US-Dollar und 259,99 US-Dollar für das Upgrade. Als weitere Variante gibt es in den USA noch die "Home & Student Edition" für 119,99 US-Dollar, die im Unterschied zur Standardausführung ohne den E-Mail-Client WordPerfect Mail auskommt.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wann das Office-Paket in deutscher Sprache erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /