Abo
  • Services:

Hitachi dreht 450 GByte mit 15.000 U/Min.

Schnelle Server-Festplatte mit großer Kapazität

Hitachi bringt mit der Ultrastar 15K450 eine schnelle Festplatte mit einer Kapazität von 450 GByte für Server-Anwendungen auf den Markt. Die Platte arbeitet mit 15.000 Umdrehungen pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachi Ultrastar 15K450
Hitachi Ultrastar 15K450
Die Platte soll eine durchschnittliche Suchzeit von nur 3,6 Millisekunden aufweisen, ihre Latenz dank der hohen Umdrehungsgeschwindigkeit bei 2 Millisekunden liegen. Zu haben ist sie wahlweise mit einem SAS-Anschluss (Serial Attached SCSI) mit 3 GBit/s oder einem Fiber-Channel-Interface.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Ultrastar 15K450 arbeitet mit vier Scheiben sowie acht Schreib-/Leseköpfen und soll eine maximale Datentransferrate von 2.090 MBit/s erreichen. Sie verfügt über einen 16 MByte großen Pufferspeicher und verbraucht im Idle-Modus 13,3 bis 13,4 Watt.

Hitachi will die Platte noch im zweiten Quartal 2008 an Kunden ausliefern, einen Preis nannte der Hersteller aber nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 3,49€

blabla 17. Apr 2008

rofl, das Bild bekomme ich wahrscheinlich nicht mehr all zu schnell aus dem Kopf...

ohmygod 17. Apr 2008

Sau gut, echt! ymmd !

copious 17. Apr 2008

die Drehzal, desto schneller muss der Datenzugriff erfolgen, sonst bringt das alles...

soahc 17. Apr 2008

Sowas gibts doch gar nicht, Du Scherzkeks! Das sind in wirklichkeit speziel angepasste...

Arthur Beutelmann 17. Apr 2008

Ritt Ritt


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /