Abo
  • Services:

EU gibt Activision Blizzard grünes Licht

Europäische Kommission genehmigt Fusion von Activision und Vivendi Interactive

Keine kartellrechtlichen Bedenken haben die Wettbewerbskommissare der EU gegen den geplanten Zusammenschluss von Activision und der Spielesparte des französischen Vivendi-Konzern. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt beim Bau des künftig umsatzstärksten Spiele-Publishers gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wettbewerb in allen Bereichen der Unterhaltungssoftware sei auch nach einer Fusion zu Activision Blizzard noch gegeben, teilte die Kommission der EU laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters mit. Schließlich gebe es starke Konkurrenz - durch den bisherigen Marktführer Electronic Arts und die Konsolenanbieter Sony, Microsoft und Nintendo. Mit dem Okay der europäischen Kommission ist es deutlich wahrscheinlicher geworden, dass die Fusion wie geplant abläuft.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Angekündigt wurde die Konzernhochzeit am 2. Dezember 2007, seitdem laufen hinter den Kulissen die Verhandlungen und Vorbereitungen. Im Rahmen der Transaktion will der französische Konzern Vivendi 52 Prozent der Anteile des neuen Spieleherstellers Activision Blizzard übernehmen. Dazu bringt er die mit 8,1 Milliarden US-Dollar bewertete Tochter Vivendi Games ein und zahlt zudem 1,7 Milliarden US-Dollar in bar. Durch weitere Aktientransaktionen wird Vivendi letztlich rund 68 Prozent an der neuen Firma Activision Blizzard halten.

Nach aktuellen Zahlen hätte Activision Blizzard 2007 einen Umsatz von rund 3,8 Milliarden US-Dollar, womit sich die neue Firma vor die bisherige Nummer eins im Markt, Electronic Arts (EA), schieben würde. Allerdings könnte sich das auch bald wieder ändern - schließlich kämpft EA derzeit darum, im Rahmen einer feindlichen Übernahme den Konkurrenten Take 2 zu kaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Yeeeeeeeeha 17. Apr 2008

Schlechte Beispiele.... - O² Genion war nur der Name eines Angebots, O² hieß davor Viag...

JTL 17. Apr 2008

1,8 Milliarden in bar? Wie viele Koffer brauch man dafür wohl? *grübel* scnr^^

King Troll 17. Apr 2008

dem stimme ich mal zu und gehe sogar so weit, dass der neue Konzern es auch bei der...

ja huuuuuch! 17. Apr 2008

Ganz klar, sonst wäre die Sache nie so easy measy über den Tisch gegangen.


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /