Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox 2.0.0.14 schließt Sicherheitsleck

Fehler in JavaScript-Engine

In der JavaScript-Engine von Firefox wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, die den Browser zum Absturz bringt und auch zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden könnte. Mit der aktuellen Version 2.0.0.14 von Firefox wird dieses Sicherheitsloch geschlossen, weitere Neuerungen sind nicht vorhanden.

Obwohl die Firefox-Macher das nun geschlossene Sicherheitsleck als gefährlich einstufen, ist bislang nicht bekannt, dass über die Sicherheitslücke in der JavaScript-Engine auch Schadcode ausgeführt werden kann. Bei vergleichbaren früheren Angriffsmöglichkeiten war dies jedoch der Fall, so dass sich die Macher entschieden, diese Lücke schnellstmöglich zu beseitigen. Bei abgeschaltetem JavaScript stellt der Programmfehler keine Gefahr dar.

Anzeige

Das genannte Sicherheitsleck steckt auch in den Mozilla-Applikationen SeaMonkey sowie Thunderbird. Bislang wurden aber noch keine neuen Versionen der beiden Produkte veröffentlicht. Bislang ist von Thunderbird nicht einmal eine Version erschienen, mit der die Sicherheitslecks beseitigt werden, die in Firefox sowie SeaMonkey bereits seit Ende März 2008 geschlossen wurden. Die vorherigen Sicherheits-Patches für Firefox wurden erst nach rund drei Wochen auch auf die Thunderbird-Plattform übertragen.

Firefox 2.0.0.14 ist für Windows, Linux und MacOS X als Download und über die Update-Funktion des Browsers verfügbar.


eye home zur Startseite
cubed 20. Apr 2008

Meine Mutter verwendet Slypheed. Ich bevorzuge konsolenbasierte Programme. Somit benutze...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. Deutsche Telekom IT GmbH, Darmstadt
  4. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  2. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  3. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  4. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  5. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  6. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  7. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  8. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  9. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  10. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: Überschrift nicht ganz so klar

    Kalihovic | 15:18

  2. Titel Artikel

    Desertdelphin | 15:18

  3. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 15:18

  4. Re: Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden

    donossi | 15:18

  5. Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Sinnfrei | 15:17


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:49

  4. 13:50

  5. 13:27

  6. 13:11

  7. 12:20

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel