• IT-Karriere:
  • Services:

AOL startet in Hongkong und Taiwan

AOL will Zahl der Portale bis Ende 2008 auf 30 erhöhen

AOL hat Onlinedienste in Hongkong und Taiwan aufgesetzt. Neben kostenlosen E-Mail-Konten und seinem Instant-Messenger bietet AOL seinen Nutzern auch regionale Inhalte. Alle Dienste werden in chinesischer Sprache angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem finden Nutzer auf AOL.hk und AOL.tw Themenkanäle mit Nachrichten, Unterhaltung oder Finanzinformationen. Regionale Nachrichten liefern Kooperationspartner wie China News, United Daily News und Phoenix New Media. Außerdem wird die chinesische Version des amerikanischen Technik-Blogs Engadget in das Angebot eingebunden.

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt

Der Start der Angebote für Hongkong und Taiwan sei erst der Anfang, sagt Norman Koo, der bei AOL für China zuständig ist. "Unsere führenden Produkte und Programmierung zusammen mit unseren Content-Partnerschaften bieten Nutzern und Inserenten ein einzigartiges Erlebnis sowie eine Mischung aus internationalen, regionalen und lokalen Nachrichten, Informationen über Finanzen und Unterhaltung."

Der Start der beiden neuen Angebote sei Teil der Internationalisierungsstrategie von AOL. Dazu will das Unternehmen bis Ende 2008 die Zahl seiner Portale von jetzt 19 auf 30 ausbauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)

alexd234 16. Aug 2012

kein AOL.tw und aol.hk mehr. Ausserdem zensieren beide Laender gar nichts, auch wenn HK...

Mao 16. Apr 2008

Sonst landen in Zelle fül 20 Jahle.


Folgen Sie uns
       


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /