• IT-Karriere:
  • Services:

Gewagter Spagat: Profi-Camcorder mit AVCHD-Aufzeichnung

Panasonic AG-HMC150 speichert auf SD(HC)-Karten

Panasonic hat mit dem AG-HMC150 einen professionellen HD-Camcorder vorgestellt, der maximal mit 1080/24p aufzeichnet und dabei das AVCHD-Format nutzt, das bislang in Consumer-Geräten eingesetzt wird. Die Kamera zeichnet auf SD(HC)-Speicherkarten auf, die man von Digitalkameras her kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Messe der National Association of Broadcasters (NAB) stellte Panasonic eine tragbare Kamera vor, die anstelle von Bändern mit SD-Karten als Speichermedium auskommt. Der Vorteil des AVCHD-Formats liegt in seinem genügsameren Umgang mit Speicherplatz als z.B. HDV oder MPEG 2. Es verwendet den H.264/MPEG-4 AVC-Codec. Die AG-HMC150 kann mit einer maximalen Datenrate von 24 MBit/Sekunde in Full-HD aufnehmen. Die Kamera unterstützt aber auch geringere Auflösungen und Bitraten. Beispielsweise lassen sich mit 6 MBit/s Filme mit 1.440 x 1.080 Pixeln speichern.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Die AG-HMC150 ist mit drei 1/3 Zoll großen CCDs im 16:9-Format und mit einem 13fach-Zoomobjektiv ausgerüstet, dessen Brennweitenbereich bei 28 mm (KB) beginnt. Ein optischer Stabilisator soll für die nötige Bildruhe sorgen. Der Zoom sowie die Irisblendenöffnung und die Scharfstellung können auch manuell vorgenommen werden. Zur Aufnahmekontrolle verfügt die AG-HMC150 über ein 3,5 Zoll großes Display.

Derzeit sind Speicherkarten im SDHC-Format mit Kapazitäten von maximal 32 GByte erhältlich. Darauf können 1.920-x-1.080-Aufnahmen der Kamera bei höchster Qualität von maximal 3 Stunden gespeichert werden. Die Speicherkarte muss mindestens dem Class6-Standard entsprechen, um die Datenmengen verarbeiten zu können, die beim Filmen anfallen.

Die Kamera verfügt über ein USB-2.0-Interface und bietet zudem HDMI- sowie Compontent- bzw. Composit-Anschlüsse. Über eine Kabelfernsteuerung lassen sich auch Zoom und Fokus sowie die Blendenöffnung außerhalb des Gerätes steuern. Für die Tonaufzeichnung stehen zwei aussteuerbare XLR-Zweikanal-Anschlüsse mit 48 Volt Phantomspeisung zur Verfügung.

In den USA soll die Panasonic HMC150 ab Herbst 2008 für unter 4.500,- US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Weltverbesserer 25. Apr 2008

Warum muss hier jeder gleich so agressiv reagieren? Hast Du kein Benehmen? Den ersten...

kendon 18. Apr 2008

lass dir die sonne mal aufs hirn scheinen, vielleicht wirds dann warm dadrin.


Folgen Sie uns
       


PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
    Kotlin, Docker, Kubernetes
    Weitere Online-Workshops für ITler

    Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

    1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
    2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
    3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

      •  /