• IT-Karriere:
  • Services:

US-Luftwaffe wirbt um Hacker

Werbekampagne für Einheit zur digitalen Landesverteidigung

Angesichts der wachsenden Bedrohung durch Angriffe über das Internet baut die US-Luftwaffe eine Einheit zur "digitalen" Landesverteidigung auf. Mit Anzeigen und Videos wirbt sie um Rekruten. Die Soldaten für den virtuellen Raum müssen dabei auch nicht unbedingt so fit sein wie ihre Kameraden für den Luftraum.

Artikel veröffentlicht am ,

"Dieses Gebäude wird heute 3 Millionen Mal angegriffen", kommentiert eine Stimme aus dem Off, untermalt von düsteren Gitarrenriffs, einen Kameraflug über das Pentagon. "Wer wird es schützen?"

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Das Video auf YouTube liefert sogleich die Antwort: Feldwebel Lee Jones vom Air Force Cyber Command und seine Kameradinnen und Kameraden. Gemeinsam sitzen sie in einem abgedunkelten Raum voll mit Monitoren und Hightech-Ausrüstung.

Das Video ist Teil einer groß angelegten, aggressiven Kampagne in traditionellen und neuen Medien, die um Rekruten für das gerade gegründete Air Force Cyber Command wirbt. Diese Einheit soll die USA vor der Bedrohung aus der virtuellen Welt schützen. Denn es bedürfe der Technik der Air Force, "um Amerika in einer sich ändernden Welt zu verteidigen", schließt das Werbevideo für die digitale Heimatfront.

Und digitale Verteidigung tut nach Ansicht des US-Heimatschutz-Ministeriums durchaus not: So verzeichnete die US-Spionageabwehr bereits im Jahr 2005 aus über 100 Ländern Angriffe gegen sensible Systeme in den USA, heißt es in einem Bericht von Joel Brenner, dem Chef der US-Spionageabwehr, aus dem Jahr 2006.

Auch US-Heimatschutzminister Michael Chertoff warnte kürzlich auf einer IT-Konferenz vor den Gefahren aus dem Cyberspace. "Wir nehmen die Bedrohungen der virtuellen Welt genauso ernst wie solche der materiellen", betonte Chertoff.

Vor allem Russland und China werden immer wieder Cyberattacken vorgeworfen. So wurden Russland im Jahr 2007 der Cyberattacken gegen Estland beschuldigt, China hingegen die spektakulären Hackerangriffe auf amerikanische und deutsche Regierungseinrichtungen zur Last gelegt. Die Regierungen beider Länder weisen jedoch standhaft die Beteiligung an diesen und anderen Aktionen zurück.

Angesichts der Dringlichkeit ist die US-Luftwaffe bei der Suche nach geeignetem Personal nicht so wählerisch. Ob das Cyber Command denn auch Hacker nehme, die im Sinne der Behörden keine ganz weiße Weste hätten, lautete eine der Leserfragen an General William T. Lord. Der US-Dienst Slashdot hatte im März 2008 eine "Leser fragen"-Aktion mit dem Chef des Air Force Cyber Command organisiert. Lords Antwort erstaunte dann doch: "Ich glaube, dass selbst der unwahrscheinlichste Kandidat, wenn er für eine Sache arbeitet, die größer ist als er selbst, sich als ein überaus loyaler Alliierter erweisen kann."

Wie die Luftwaffe warb auch Chertoff um IT-Spezialisten. Mit den Gehältern der IT-Industrie kann die Regierung dabei nicht mithalten. Sie lockt stattdessen mit patriotischen Parolen - getreu dem Wort von John F. Kennedy, man solle nicht danach fragen, was das Land für einen selbst, sondern was man selbst für das Land tun könne. Und so appelliert auch Lord, nicht allzu sehr auf den Inhalt des Geldbeutels zu achten. "Wir wissen, dass Geld keine Loyalität schafft - wohl aber der Sinn für ein Ziel."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Fabian Lenzen 18. Apr 2008

Wie war das mit den Mathematikern in Bletchley Park? Die, die mithilfe eines Polen...

fokka 16. Apr 2008

@eduk ack!

gerchiscool 16. Apr 2008

da is doch dieses werbe video fuer die US Navy viiiieeeel besser... http://youtube.com...

Bäcker 16. Apr 2008

Die Amis ..scheinen diesen Stil oft als Normal-Niveau zu haben.. gerade auch in Firmen...

copious 16. Apr 2008

... was ich echt Klasse finde. Da wird sich aber manch Hacker schwer tun, diesen Schritt...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /