Abo
  • Services:
Anzeige

Dell: Neue Vostro-Notebooks von 13,3 bis 17 Zoll

Vostro 1310 und 1510 sind verfügbar, Vostro 1710 folgt später

Der Hersteller Dell hat seine Vostro getaufte Serie an Business-Notebooks überarbeitet - die neuen Vostro-Modelle 1310 mit 13,3-Zoll-Display und 1510 mit 15,4-Zoll-LCD sind kompakter als die der vorherigen Vostro-Generation. Im Mai 2008 soll dann noch ein 17-Zoll-Gerät folgen.

Mit den Vostro-Notebooks 1310 und 1510 will Dell vor allem kleine Unternehmen ansprechen. Sie unterscheiden sich laut Hersteller von den Vorgängern durch ein dünneres und leichteres Design, weisen ein optisches Laufwerk mit Einzug (Slot Load) auf und sind nicht mit Software-Testversionen vorbelastet.

Anzeige

Dazu kommen Sicherheitsfunktionen wie ein Trusted Platform Modul (TPM) 1.2 und ein optionaler Fingerabdruck-Leser. Das Softwarepaket umfasst Windows Vista Home Premium oder Vista Business sowie Microsoft Works 9.0. Optional gibt es auch einen Konfigurationsservice zum Partitionieren der Festplatten sowie zum Entfernen unerwünschter Software.

Vostro 1310
Vostro 1310
Das 13,3-Zoll-Modell Vostro 1310 wiegt laut Dell 2,02 kg und bietet eine Displayauflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Das Notebook beherbergt je nach Konfiguration einen Intel-Prozessor zwischen 2 GHz Dual-Core (Core 2 Duo T5870) und 2,6 GHz Dual-Core (Core 2 Duo T9500). Der Kunde kann zudem zwischen Onboard-Grafik (Intel GMA X3100) und eigenständigem, etwas leistungsfähigerem Grafikchip (GeForce 8400M GS mit 128 MByte RAM) wählen.

Dazu kommen beim Vostro 1310 mindestens 2 GByte DDR2-667-SDRAM (2x 1 GByte), Onboard-Grafik, eine 160-GByte-Festplatte (max. 250 GByte), ein DVD-Brenner, eine Webcam und WLAN nach 802.11 a/b/g (Intel PRO/Wireless 3945). Gegen Aufpreis gibt es Draft-N dazu. Das Gewicht soll im Vergleich zum Vorgänger um 20 Prozent reduziert sein. Das Dell Vostro 1310 ist ab 630,- Euro zzgl. Versandgebühren und einem Jahr Vor-Ort-Service (am nächsten Arbeitstag) zu haben.

Vostro 1510
Vostro 1510
Beim 2,6 kg wiegenden 15,4-Zoll-Modell Vostro 1510 sind es bei der günstigsten Ausführung 1.280 x 800 Bildpunkte, für einen Aufpreis sind auch höher auflösende Panels mit 1.440 x 900 Bildpunkten mit oder ohne Glanzoberfläche bestellbar. Beim Prozessor geht es mit einem 1,8-GHz-Dual-Core (Core 2 Duo T5670) los, bis zu 2,6 GHz (Core 2 Duo T9500) sind es maximal. Die Grafikausgabe erledigt ein GeForce 8400M GS mit 256 MByte RAM, der derzeit als Sonderangebot ohne Aufpreis zu haben ist. Beim Vostro 1510 gibt 2 bis 4 GByte Arbeitsspeicher, eine 160- bis 320-GByte-Festplatte, einen DVD-Brenner, die Webcam und WLAN-a/b/g-Unterstützung. Gegen Aufpreis ist ein WLAN-Modul mit Draft-N verbaut. Los geht es ab 511,- Euro zzgl. Versand.

Da auch in kleinen Unternehmen die Zahl der Notebooks steigt, will Dell sein Angebot an mobilen PCs in diesem Jahr um 50 Prozent erweitern und das "umfassendste Portfolio" seiner Firmengeschichte anbieten."Allein in den USA werden laut dem Marktforschungsinstitut IDC bis 2012 über 57 Prozent der kleinen Unternehmen mobile PCs einsetzen. "Mit einer ähnlichen Verbreitung ist auch in Deutschland zu rechnen", heißt es in einer Pressemitteilung des Herstellers.

Für Mitte Mai 2008 hat Dell bereits das Vostro-Notebook 1710 mit 17-Zoll-Display in Aussicht gestellt - den Nachfolger des Vostro 1700. Ausstattung und Preis wurden noch nicht genannt. Bei den beiden anderen neuen Vostros, die seit kurzem bestellt werden können, müssen sich Dell-Kunden auf eine laut Website längere, aber nicht spezifizierte Wartezeit einstellen. Allerdings ist das nichts Ungewöhnliches bei Dell. Im Juni dürfte Dell dann seine Notebooks quer durch alle Serien runderneuern, denn dann gibt Intel seine neue Plattform Centrino 2 alias Montevina frei.


eye home zur Startseite
juon 18. Apr 2008

http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx/xpsnb_m1330?c=de&cs=dedhs1...

IBMuser 16. Apr 2008

Sorry, aber bin geschäftich im Besitz eines "ach so tollen" IBM/Lenovo T61p und privat...

heise 16. Apr 2008

Du solltest c't lesen, die ziehen sowas immer in den Dreck :D

iggboert 16. Apr 2008

Die Votrox-Reihe lässt sich allerdings nur bei Kleinunternehmer usw. bestellen. Was dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Wer braucht das?

    saust | 19:47

  2. Egal wo, Softwareschalter sind die Pixel der...

    DY | 19:45

  3. Re: Will mir so etwas für einen Web- / Fileserver...

    ML82 | 19:42

  4. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    My1 | 19:40

  5. Re: Was denn nun?

    Ketzer2002 | 19:39


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel