Abo
  • IT-Karriere:

Nokia 6212 classic: UMTS-Handy mit NFC-Technik

Handy mit 2-Megapixel-Kamera, Radio und Musik-Player

Das Nokia 6212 classic bringt mit 2-Megapixel-Kamera, UKW-Radio und Musik-Player die klassischen Funktionen eines Mittelklasse-Handys mit. Zudem ist es mit einem NFC-Chip ausgestattet, mit dem der Kauf von Fahrkarten oder das Herunterladen von Dateien von Postern aufs Mobiltelefon möglich sind.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 6212 classic
Nokia 6212 classic
Near Field Communication (NFC) ermöglicht den Datenaustausch zwischen dem Handy und einem NFC-Funkchip, das auch Tag genannt wird. Durch das Berühren eines Tags kann der Nutzer bspw. eine Fahrkarte kaufen oder Internetadressen, Audiodateien oder Kontaktdaten von einem Plakat direkt auf das Mobiltelefon übertragen. Zudem lassen sich Fotos und Videos bei Bedarf durch gegenseitiges Berühren zweier NFC-fähiger Geräte austauschen oder ein NFC-basiertes Bluetooth-Headset durch das dichte Aneinanderhalten der Geräte miteinander koppeln. NFC-fähig ist beispielsweise das Bluetooth-Headset BH-210 von Nokia.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. DEKRA Digital GmbH, Stuttgart

Nokia 6212 classic
Nokia 6212 classic
Das 6212 classic besitzt ein TFT-Display mit 2 Zoll Bilddiagonale bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und bis zu 16 Millionen Farben. Neben dem NFC-Funkchip findet sich eine 2-Megapixel-Kamera mit 8fach-Digitalzoom an Bord sowie eine Zweitkamera für Videokonferenzen. Ferner gibt es ein Stereo-UKW-Radio und einen Musik-Player, der Formate wie MP3, AAC, AAC+, eAAC+ oder WMA abspielt.

Das UMTS-Handy funkt zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und es unterstützt EDGE sowie GPRS und ist mit Bluetooth 2.0 ausgestattet. Das Taschentelefon besitzt einen E-Mail-Client, einen Browser nach WAP 2.0 sowie ist mit Opera Mini versehen, um auch normale Webseiten auf dem Mobiltelefon anzeigen zu können. Der interne Speicher fasst gerade mal 22 MByte, lässt sich allerdings mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 4 GByte aufstocken.

Mit einer Akkuladung schafft das Handy im UMTS-Betrieb eine Sprechdauer von schwachen 2,5 Stunden, während es im GSM-Netz immerhin fast 3,5 Stunden sind. Die Bereitschaftsdauer gibt Nokia mit etwa 12,5 Tagen an. Das Nokia 6212 classic soll im dritten Quartal 2008 für etwa 220,- Euro ohne Kartenvertrag erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)

fokka 16. Apr 2008

ack @ rumpelstielzchen, befürworter etc money makes the world go round, e klar dass dort...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

      •  /