Abo
  • Services:

GeForce 8800 GT für alte Mac Pros ist da

Grafikkarten zum Aufrüsten können bestellt werden

Besitzer der älteren Intel-basierten Mac-Pro-Systeme können nun eine kompatible GeForce-8800-GT-Grafikkarte bestellen - zum gesenkten, aber immer noch überhöhten Preis. Im deutschsprachigen Apple-Store ist das "NVIDIA GeForce 8800 GT (1st Generation) Graphics Upgrade Kit for Mac Pro" nun bestellbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Spätestens seit der Einführung des neuen Mac Pro im Januar 2008 warten viele Besitzer älterer Mac-Pro-Systeme darauf, ihre Grafikkarten austauschen zu können - denn ausgerechnet die leistungsfähigste Grafikkartenoption für den neuen Mac Pro ist aufgrund des Wechsels vom 32- zum 64-Bit-EFI nicht kompatibel zu den älteren Systemen. Zwar sind Grafikkarten mit GeForce 8800 GT im PC-Bereich längst nur noch unteres High-End, doch immerhin moderner und leistungsfähiger als die in die Jahre gekommene Radeon X1900 XT, die Apple als schnellste Option für die älteren Mac Pros anbot.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Nvidia hatte gegenüber Golem.de bereits in der vergangenen Woche bestätigt, dass die Wartezeit bald vorbei sei und die GeForce 8800 GT in einer angepassten Version erscheint. Am heutigen 16. April 2008 kündigt Nvidia die mit 512 MByte GDDR3-RAM und 2 Dual-Link-DVI-Schnittstellen bestückte Grafikkarte offiziell an - Apple listet sie im deutschen Apple Store nun für 230,- Euro und senkte auch den Preis der 8800-GT-Karte für den neuen Mac Pro von 310,- auf 230,- Euro. Die Karte für den neuen Mac Pro ist innerhalb von 24 Stunden lieferbar, die für den alten Mac Pro hat hingegen eine Bestellzeit von 3 bis 5 Tagen; Versandkosten fallen jeweils nicht an und ein DVI-nach-VGA-Adapter liegt bei.

Äquivalente PC-Grafikkarten sind hierzulande allerdings schon für unter 160,- Euro zu haben. Dieser Preisunterschied kann durchaus dazu führen, dass manche Apple-Kunden über den Kauf einer PC-Grafikkarte nachdenken werden, denn es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Tüftler ein Abbild des EFI ins Netz gestellt haben und damit PC-Grafikkarten zu Mac-Grafikkarten umgeflasht werden können. Dieser nicht ganz triviale Weg wird umso attraktiver, je größer der Preisunterschied ist.

Mac-Grafikkarten mit EFI lassen sich unter MacOS X und Windows gleichermaßen verwenden. Reguläre PC-Grafikkarten nutzen statt eines EFI ein BIOS, das ein Mac Pro zwar unter Windows Vista/XP erkennt, aber unter MacOS X ignoriert.

Die GeForce 8800 GT ist die erste GeForce-Karte zum Nachrüsten für Mac-Pro-Besitzer - vermutlich wird sie noch einige Zeit die einzige sein, die Apple und Nvidia anbieten. AMD/ATI schweigt sich zu dem Thema gänzlich aus, deren Mittelklasselösung Radeon 2600 XT soll zwar auch in den alten Intel-Mac-Pros laufen, aber ob und wann die die aktuelle HD-3000er-Serie ohne Bastelei auf dem Mac Pro genutzt werden kann, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

ck (Golem.de) 23. Apr 2008

Hallo allesamt, damit Golem nicht zur Mac-Grafikkarten-Website verkommt, nur weil es...

Abble 16. Apr 2008

Na, dem Gravis Typen hats erst auch ned gesehen. Und du hast die Sachen überprüft? Was...

:-) 16. Apr 2008

Er meinte, die Apple-Leute hätten versucht, einen eigenen PC zu entwickeln und dabei sei...

mr. bojangles 16. Apr 2008

ach lass ihn. das ist doch bloss ein hobbyfotograf, der in sein business hineingerutscht...

blabla 16. Apr 2008

Eigentlich gibt es ja nicht viele schnellere Grafikkarten. Die 8800 GT kann ja sogar...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /