Abo
  • Services:
Anzeige

Micron-Tochter Crucial bietet SSDs an

Stolze Preise im Webshop werden nur noch von Mtron-SSDs überboten

Schon seit Anfang des Jahres hat Crucial angekündigt, über seinen Webshop auch SSDs zu verkaufen. Nun können die 2,5-Zoll-SSDs in den Größen 32 und 64 GByte bei Crucial bestellt werden. Einen günstigen Einstieg bieten die SSDs der Micron-Tochter leider nicht. Im Gegenteil, sie sind teurer als die SSDs der meisten anderen Mitbewerber.

SSD von Crucial
SSD von Crucial
Im Februar 2008 hat Micron zusammen mit Intel besonders schnelles SSDs angekündigt. Die jetzt angebotenen Flashspeicher für die S-ATA-Schnittstelle (3 GBit/s) gehören noch nicht dazu und sind langsamer, im Vergleich zu anderen SSDs aber immer noch sehr schnell. Die 82 Gramm leichten Crucial SSDs (PDF-Datenblatt) kommen laut Hersteller auf eine Datentransferrate von rund 100 MByte/s beim Lesen. Beim Schreiben verhalten sich die Modelle je nach Speicherkapazität unterschiedlich: Die 32-GByte-SSD soll 60 MByte/s erreichen, das 64-GByte-Modell nur 35 MByte/s.

SSD-Kit
SSD-Kit
Wie von SSDs nicht anders zu erwarten, zeichnen sich die Speicher durch Robustheit, kurze Zugriffszeiten und geringe Leistungsaufnahme aus. Die 2,5-Zoll-SSDs sind 9,5 mm hoch und dürften somit in die meisten Notebooks passen. Crucial bietet im Shop, wie schon bei Arbeitsspeicher, auch ein Kompatibilitätstool an, das jedoch noch nicht so recht funktionieren will.

Anzeige

SSD-Kit
SSD-Kit
Günstig ist Crucials Einstieg in den SSD-Markt nicht. Das 32-GByte-Modell kostet knapp 600,- Euro, wer ein bisschen mehr Speicher braucht, zahlt happige 1.120,- Euro - jeweils inklusive der britischen Mehrwertsteuer. Teurer sind eigentlich nur noch SSDs von Mtron, die auch als Imation SSDs erhältlich sind.

Crucial verkauft die SSDs mit fünf Jahren Garantie und gibt eine MTBF (Mean Time Between Failures) von mehr als einer Million Stunden an. Für etwa 37,- Euro bietet der Speicherhersteller zusätzlich noch ein passendes Laufwerkskit an, mit dem sich die SSD in eine externe USB-SSD verwandeln lässt, die sich gleichzeitig über einen 3,5/5,25-Zoll-Adapter auch in PC-Gehäusen andocken lässt und die Daten dann via SATA-Schnittstelle bereitstellt.


eye home zur Startseite
Iggy Pop 15. Apr 2008

Das einzige dem es in meinem Rechner noch das Maul zu stopfen gilt, sind die...

FitzZZ 15. Apr 2008

Ich habe die SSD von OCS im Einsatz... die Wärmeentwicklung liegt praktisch bei 0, es...

Intelco 15. Apr 2008

Das ist die Geschwindigkeit des SATA-Bus, was aber nicht heisst, dass die ausgereizt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CG Gruppe Aktiengesellschaft, Berlin
  2. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  3. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  4. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  2. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24

  3. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21

  4. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tg-- | 00:21

  5. Re: Wir kolonialisieren

    plutoniumsulfat | 00:21


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel