• IT-Karriere:
  • Services:

1080p-Camcorder mit 13fach-Zoom und Flashspeicher-Raid

HPX170 mit drei 1/3 Zoll großen CCDs im 16:9-Format

Panasonic hat mit der HPX-170 eine neue professionelle, tragbare Videokamera ohne Bandspeicher vorgestellt. Sie wird mit den Flashspeichern des Typs P2 bestückt, die von Panasonic entwickelt wurden und vier SD-Speicherkarten in einem Gehäuse beinhalten, die zur Erhöhung der Speichergeschwindigkeit wie ein RAID zusammengeschaltet sind. Der 1080p-Camcorder hat ein 13fach-Zoom mit 28 mm (KB) Anfangsbrennweite.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Panasonic-Kamera zeichnet mit 1080p und -i auf. Sie verfügt über ein professionelles HD-SDI-Interface und kann auch in diversen Standard-TV-Auflösungen mit unterschiedlichen Bildraten aufnehmen. Das Gerät verfügt abgesehen von der Zoom-Optik und dem Autofokus über keine beweglichen Teile. Der Speicherzugriff erfolgt wahlfrei - bei Bändern muss vor- und zurückgespult werden. Gegenüber Festplatten-Camcordern ist das Gerät weniger erschütterungs- und temperaturanfällig, teilte Panasonic mit.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die HPX170 ist mit drei 1/3 Zoll großen CCDs im 16:9-Format ausgerüstet. Der Zoom sowie der Fokus und die Irisblende können außer im Automatikmodus auch manuell betrieben werden, was professionelle Kameraleute in vielen Situationen bevorzugen.

Die Kamera ist mit zwei P2-Slots ausgerüstet und kann mit DVCPRO HD 64 Minuten aufnehmen. Derzeit sind P2-Karten mit maximal 32 GByte Kapazität erhältlich. Im Herbst sollen Versionen mit 64 GByte erhältlich sein. Solange ein Speicher noch nicht ganz voll ist, kann im laufenden Betrieb der zweite gewechselt und so kontinuierlich gefilmt werden.

Die HPX170 besitzt neben einem HD- auch einen SD-SDI-Ausgang, Firewire IEEE 1394 sowie USB 2.0. Dazu kommt ein Composit- und Komponentenausgang. Die Kamera verfügt über ein eingebautes Stereo-Mikro und Zweikanal-XLR-Eingänge mit 48 Volt Phantomspeisung. Zur Aufnahmekontrolle ist ein 3,5-Zoll-LCD eingebaut.

Die HPX170 von Panasonic soll ab Herbst 2008 erhältlich sein. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...
  2. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  4. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€

:-) 15. Apr 2008

Dann musst du aber ziemlich altes Bildmaterial gesehen hab, so aus den Zeiten, wo noch...

gorchfrog 15. Apr 2008

Auf der NAB gab es bisher jede Menge echte Sensationen. Nicht nur, daß Panasonic allein...


Folgen Sie uns
       


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /