Tempodome bringt Konzerte live ins Internet

Auch für Bands ist die Übertragung mit Rückkanal kostenlos

Tempodome will Konzerte live ins Internet bringen, den Auftakt macht am Montag, dem 14. April 2008, die Rockband Madsen. Sowohl für Fans als auch Künstler und Bands sind die Übertragungen kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Tempodome verspricht eine interaktive Übertragung der Konzerte, denn auch die Zuschauer im Internet können den Künstlern auf der Bühne Feedback geben. Je nachdem, wie viele Nutzer einen Applausknopf anklicken, desto lauter wird auf einer Monitor-Box auf der Bühne Applaus eingespielt. Unternehmensgründer Malte Blumenthal will so denjenigen, die das Konzert online miterleben, das Gefühl vermitteln, live dabei zu sein.

Stellenmarkt
  1. SAP Junior Business Consultant - Treasury und Darlehen (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring
  2. System Engineer IBM IMS DB und IMS TM (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
Detailsuche

Dafür soll zudem eine qualitativ hochwertige Übertragung sorgen. Je Konzert sollen mindestens drei Kameras eingesetzt werden. Das Bild (512 x 288 Pixel) läuft wahlweise im Flash-Player, kodiert mit On2s VP6, oder als Stream im Windows-Media-Player (VC1 mit 1 MBit/s) ab und auch Dolby-Surround-Sound soll es in einigen Konzerten zu hören geben. Zusammen mit dem Heinrich-Hertz-Institut in Berlin arbeitete Tempodome an einer Lösung, die Konzerte kodiert in H.264 direkt in hoher Auflösung in den Flash-Player überträgt, der in der aktuellen Version H.264 unterstützt.

Bands und Künstlern bietet Tempodome die Möglichkeit, ihre Konzerte kostenlos übertragen zu lassen, vorausgesetzt, es gibt genug Fans: Rund 600 sollten auf der Seite von Tempodome ihre Stimme für eine Band abgeben, dann will das Unternehmen eine Übertragung organisieren. Später sollen Bands ihre Konzertübertragungen selbst vermarkten können.

Der Startschuss fällt am heutigen Montag um 21 Uhr mit dem Konzert der Band Madsen im "Uebel und Gefährlich".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kernel-x86 28. Apr 2008

woher weißt du das? ;)

kernel-x86 28. Apr 2008

in wesentlich besserer qualität, ich glaube du weißt nicht wirklich, von was du da...

fokka 15. Apr 2008

ödufgöqwbüdäbf FUUUUUUUUUUUUUUCKKKKKK DAS WAR SO...

ä 14. Apr 2008

... jahr 2000 über ein live-concert von madonna auf msnlive.com oda-wie-dat-heißt.com und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudsparte Stackit
"Kubernetes ist nicht das Endgame"

Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.
Ein Bericht von Boris Mayer

Cloudsparte Stackit: Kubernetes ist nicht das Endgame
Artikel
  1. Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
    Einsparverordnungen
    So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

    Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur bis 9:59 Uhr: Best of Gamesplanet Summer Sale • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • LG 38" Curved UWQHD+, 144 Hz günstig wie nie: 933,35€ • BenQ Mobiuz 32" Curved UWQHD 144 Hz 499€ • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /