Abo
  • Services:

Tempodome bringt Konzerte live ins Internet

Auch für Bands ist die Übertragung mit Rückkanal kostenlos

Tempodome will Konzerte live ins Internet bringen, den Auftakt macht am Montag, dem 14. April 2008, die Rockband Madsen. Sowohl für Fans als auch Künstler und Bands sind die Übertragungen kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Tempodome verspricht eine interaktive Übertragung der Konzerte, denn auch die Zuschauer im Internet können den Künstlern auf der Bühne Feedback geben. Je nachdem, wie viele Nutzer einen Applausknopf anklicken, desto lauter wird auf einer Monitor-Box auf der Bühne Applaus eingespielt. Unternehmensgründer Malte Blumenthal will so denjenigen, die das Konzert online miterleben, das Gefühl vermitteln, live dabei zu sein.

Stellenmarkt
  1. Medios Digital GmbH, Berlin
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Dafür soll zudem eine qualitativ hochwertige Übertragung sorgen. Je Konzert sollen mindestens drei Kameras eingesetzt werden. Das Bild (512 x 288 Pixel) läuft wahlweise im Flash-Player, kodiert mit On2s VP6, oder als Stream im Windows-Media-Player (VC1 mit 1 MBit/s) ab und auch Dolby-Surround-Sound soll es in einigen Konzerten zu hören geben. Zusammen mit dem Heinrich-Hertz-Institut in Berlin arbeitete Tempodome an einer Lösung, die Konzerte kodiert in H.264 direkt in hoher Auflösung in den Flash-Player überträgt, der in der aktuellen Version H.264 unterstützt.

Bands und Künstlern bietet Tempodome die Möglichkeit, ihre Konzerte kostenlos übertragen zu lassen, vorausgesetzt, es gibt genug Fans: Rund 600 sollten auf der Seite von Tempodome ihre Stimme für eine Band abgeben, dann will das Unternehmen eine Übertragung organisieren. Später sollen Bands ihre Konzertübertragungen selbst vermarkten können.

Der Startschuss fällt am heutigen Montag um 21 Uhr mit dem Konzert der Band Madsen im "Uebel und Gefährlich".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 5€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

kernel-x86 28. Apr 2008

woher weißt du das? ;)

kernel-x86 28. Apr 2008

in wesentlich besserer qualität, ich glaube du weißt nicht wirklich, von was du da...

fokka 15. Apr 2008

ödufgöqwbüdäbf FUUUUUUUUUUUUUUCKKKKKK DAS WAR SO...

ä 14. Apr 2008

... jahr 2000 über ein live-concert von madonna auf msnlive.com oda-wie-dat-heißt.com und...

monti182 14. Apr 2008

Servus, sagt mal, hat schon jemand rausgekriegt, wie man das Video-Format umstellen kann...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /