• IT-Karriere:
  • Services:

Tempodome bringt Konzerte live ins Internet

Auch für Bands ist die Übertragung mit Rückkanal kostenlos

Tempodome will Konzerte live ins Internet bringen, den Auftakt macht am Montag, dem 14. April 2008, die Rockband Madsen. Sowohl für Fans als auch Künstler und Bands sind die Übertragungen kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Tempodome verspricht eine interaktive Übertragung der Konzerte, denn auch die Zuschauer im Internet können den Künstlern auf der Bühne Feedback geben. Je nachdem, wie viele Nutzer einen Applausknopf anklicken, desto lauter wird auf einer Monitor-Box auf der Bühne Applaus eingespielt. Unternehmensgründer Malte Blumenthal will so denjenigen, die das Konzert online miterleben, das Gefühl vermitteln, live dabei zu sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Plauen
  2. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen

Dafür soll zudem eine qualitativ hochwertige Übertragung sorgen. Je Konzert sollen mindestens drei Kameras eingesetzt werden. Das Bild (512 x 288 Pixel) läuft wahlweise im Flash-Player, kodiert mit On2s VP6, oder als Stream im Windows-Media-Player (VC1 mit 1 MBit/s) ab und auch Dolby-Surround-Sound soll es in einigen Konzerten zu hören geben. Zusammen mit dem Heinrich-Hertz-Institut in Berlin arbeitete Tempodome an einer Lösung, die Konzerte kodiert in H.264 direkt in hoher Auflösung in den Flash-Player überträgt, der in der aktuellen Version H.264 unterstützt.

Bands und Künstlern bietet Tempodome die Möglichkeit, ihre Konzerte kostenlos übertragen zu lassen, vorausgesetzt, es gibt genug Fans: Rund 600 sollten auf der Seite von Tempodome ihre Stimme für eine Band abgeben, dann will das Unternehmen eine Übertragung organisieren. Später sollen Bands ihre Konzertübertragungen selbst vermarkten können.

Der Startschuss fällt am heutigen Montag um 21 Uhr mit dem Konzert der Band Madsen im "Uebel und Gefährlich".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

kernel-x86 28. Apr 2008

woher weißt du das? ;)

kernel-x86 28. Apr 2008

in wesentlich besserer qualität, ich glaube du weißt nicht wirklich, von was du da...

fokka 15. Apr 2008

ödufgöqwbüdäbf FUUUUUUUUUUUUUUCKKKKKK DAS WAR SO...

ä 14. Apr 2008

... jahr 2000 über ein live-concert von madonna auf msnlive.com oda-wie-dat-heißt.com und...

monti182 14. Apr 2008

Servus, sagt mal, hat schon jemand rausgekriegt, wie man das Video-Format umstellen kann...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /