• IT-Karriere:
  • Services:

Avira-Virenscanner mit verbesserten Funktionen

Neue Produktbezeichnungen für Avira-Produkte

Die Antivirenlösungen von Avira erhalten eine beschleunigte sowie verbesserte Scan-Engine und bekommen neue Bezeichnungen. Außerdem sollen neue Funktionen die Effizienz des Virenscanners erhöhen. Auch die kostenlose Variante ist mit der neuen Scan-Engine verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Aus der bisherigen AntiVir Workstation wird "AntiVir Professional" und "AntiVir Premium" löst die AntiVir PersonalEdition Premium ab. Damit will der Anbieter dem Anwender eine bessere Übersicht über die Produktpalette geben. Die neue Funktion WebGuard untersucht den http-basierten Internetverkehr auf Infektionen und blockt automatisch Phishing- und Malware-URLs, um Angriffe im Vorfeld zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Die erneuerte Bedienoberfläche bietet ein vertikales Menüsystem, um zügiger auf die gewünschten Funktionen zugreifen zu können. Zudem sollen die Informationen zum Sicherheitsstatus des Systems nun besser präsentiert werden. Die Funktionen zur Aktualisierung der Software wurden überarbeitet und ein sogenanntes "Failsafe System" soll helfen, falls eine Softwareaktualisierung fehlschlug.

Eine neue AntiBot-Funktion überwacht das Senden und Empfangen von E-Mails und soll so der missbräuchlichen Verwendung des Rechners innerhalb eines Botnetzes vorbeugen. In allen Produkten wurde die Scan-Engine optimiert, die nun bis zu 20 Prozent zügiger zu Werke gehen soll.

Aviras AntiVir Premium kostet mit einer Lizenz 19,95 Euro und das netzwerkfähige AntiVir Professional für den Unternehmenseinsatz gibt es ab einem Preis von 43,95 Euro. Unter www.free-av.de kann die für Privatanwender kostenlose Variante von AntiVir heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Sebastian Schlüder 02. Mai 2008

Ich nutze seit den ich denken kann Avira. Es gibt 180 Tage für Avira AntiVir Premium...

Alex123 15. Apr 2008

Alle Versionen von AV die ich kenne, hatten auch AVGuard dabei. Das ist der...

Peter Singer 15. Apr 2008

Wer ist Also? *SCNR*

Stalkingwolf 15. Apr 2008

So sinnvoll Virenscanner auch sind, sie bringen neue Probleme mit sich. So sperren einige...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

      •  /