Abo
  • Services:

Dromaeo - einheitlicher JavaScript-Benchmark

Mozilla-Entwickler arbeitet an einem allgemein akzeptierten JavaScipt-Test

Mozilla-Entwickler John Resig arbeitet an einem JavaScript-Benchmark namens Dromaeo. Die Test-Suite fasst diverse Einzeltests zusammen und soll letztendlich zu einer einheitlichen JavaScript-Benchmark-Plattform für alle Browser reifen. Dazu arbeitet Resig eng mit allen Browser-Herstellern zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dromaeo ist laut Resig noch "work in progress" und läuft unter Firefox (ab Version 2.0), Safari (an Version 3), Opera (ab Version 9) und dem Internet Explorer (ab Version 6). Allerdings sind IE6 und IE7 in einem Einzeltest derzeit extrem langsam.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau
  2. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Die verwendeten Tests sind derzeit eine Auswahl der Tests des JavaScript-Benchmarks SunSpider des WebKit-Projekts. Resig setzt die Tests aber anders um, da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass die in iFrames ablaufenden Tests auch durch andere Teile des Browsers stark beeinflusst werden. So erhöhte sich nach einem Patch die JavaScript-Leistung des Firefox laut SunSpider deutlich, obwohl sich diese real nicht verändert hatte.

Dromaeo speichert die einzelnen Ergebnisse unter eindeutigen IDs, anhand derer einzelne Tests auch miteinander verglichen werden können, z.B. die aktuellen Entwicklerversionen von Firefox, Opera und Safari unter MacOS X.

Noch ist Dromaeo nicht fertig, es wird voraussichtlich noch einige größere Änderungen geben, auf die einige Browser-Hersteller drängen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

georgm 15. Apr 2008

Ich habe hier konqueror von KDE 3.5.7 gegen Firefox 3 Beta 5 laufen lassen und FF3 ist...

häfoobar 15. Apr 2008

von Was redest Du?

ae 14. Apr 2008

Gibt auch Leute, die eine englische Tastatur benutzen oder aus Gewohnheit Umlaute...

Drameotester 14. Apr 2008

Meine CPU hat damit gut zu tun ;-)

entnervter 14. Apr 2008

Wie oft muss ich das noch in dem Newsletter lesen? Es nervt langsam!


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /