Abo
  • IT-Karriere:

Dromaeo - einheitlicher JavaScript-Benchmark

Mozilla-Entwickler arbeitet an einem allgemein akzeptierten JavaScipt-Test

Mozilla-Entwickler John Resig arbeitet an einem JavaScript-Benchmark namens Dromaeo. Die Test-Suite fasst diverse Einzeltests zusammen und soll letztendlich zu einer einheitlichen JavaScript-Benchmark-Plattform für alle Browser reifen. Dazu arbeitet Resig eng mit allen Browser-Herstellern zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dromaeo ist laut Resig noch "work in progress" und läuft unter Firefox (ab Version 2.0), Safari (an Version 3), Opera (ab Version 9) und dem Internet Explorer (ab Version 6). Allerdings sind IE6 und IE7 in einem Einzeltest derzeit extrem langsam.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  2. Mönkemöller IT GmbH, Karlsruhe

Die verwendeten Tests sind derzeit eine Auswahl der Tests des JavaScript-Benchmarks SunSpider des WebKit-Projekts. Resig setzt die Tests aber anders um, da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass die in iFrames ablaufenden Tests auch durch andere Teile des Browsers stark beeinflusst werden. So erhöhte sich nach einem Patch die JavaScript-Leistung des Firefox laut SunSpider deutlich, obwohl sich diese real nicht verändert hatte.

Dromaeo speichert die einzelnen Ergebnisse unter eindeutigen IDs, anhand derer einzelne Tests auch miteinander verglichen werden können, z.B. die aktuellen Entwicklerversionen von Firefox, Opera und Safari unter MacOS X.

Noch ist Dromaeo nicht fertig, es wird voraussichtlich noch einige größere Änderungen geben, auf die einige Browser-Hersteller drängen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

georgm 15. Apr 2008

Ich habe hier konqueror von KDE 3.5.7 gegen Firefox 3 Beta 5 laufen lassen und FF3 ist...

häfoobar 15. Apr 2008

von Was redest Du?

ae 14. Apr 2008

Gibt auch Leute, die eine englische Tastatur benutzen oder aus Gewohnheit Umlaute...

Drameotester 14. Apr 2008

Meine CPU hat damit gut zu tun ;-)

entnervter 14. Apr 2008

Wie oft muss ich das noch in dem Newsletter lesen? Es nervt langsam!


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /