AMDs CTO Phil Hester verlässt das Unternehmen

Nachfolger werden aus einzelnen Abteilungen gestellt

Wie AMD Deutschland gegenüber Golem.de bestätigte, wird der bisherige "Chief Technology Officer", Phil Hester, den Chip-Hersteller verlassen. AMD plant nicht, einen neuen Technik-Chef zu ernennen, sondern will aus den bisherigen Abteilungen jeweils neue Technik-Chefs für diese Unternehmensbereiche einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD bestätigte damit einen Bericht des Wall Street Journals vom Wochenende. Nach Informationen der US-Zeitung nimmt Hester ein anderes Angebot eines noch nicht bekannten Unternehmens wahr. Hester war erst 2005 zu AMD gestoßen und hatte sich zuvor 23 Jahre lang bei IBM seine Sporen als Chip-Macher verdient. Zum 11. April 2008 hat er AMD verlassen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Technische Universität München, Garching
  2. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
Detailsuche

Einen neuen CTO für den Gesamtkonzern will AMD nicht ernennen. Stattdessen tragen nun fünf bisherige Mitarbeiter den Titel für ihren Aufgabenbereich: Mark Bapst für die Handheld-Produkte, Mike Goddard für Desktop-Chips, Samir Hulyalkar im Bereich Digital Television, Raja Koduri bei den Grafikprodukten und Rich Oehler ist Server-CTO. Der ehemalige CTO von MIPS, Mike Uhler, der seit Ende 2007 bei AMD unter Vertrag steht, behält seinen Posten als Leiter einer neuen Abteilung für Beschleuniger-Chips.

Laut AMD ist Hesters Ausscheiden nicht mit der aktuellen Kündigungswelle verknüpft, bei der 10 Prozent der Arbeitnehmer gehen müssen. Bereits im Herbst 2007 verlor AMD mit Marketing-Chef Henri Richard einen seiner Topmanager.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


muschibär 14. Apr 2008

Aber vor dem Pentium M war mein Athlon XP Mobile 2200+ super schnell und stromsparend im...

Intel :) 14. Apr 2008

....dann arbeitet er wenigstens in einem erfolgreichen Unternehmen

knalltuete 14. Apr 2008

"verlässt das sinkende Schiff"



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /