Abo
  • Services:

Canon: Neuer Profi-HD-Camcorder mit Wechselobjektiven

XL H1S fürs Studio und XL H1A für den Mobileinsatz

Canon hat in seiner HD-Camcorder-Linie zwei neue Profigeräte vorgestellt. Während die XL H1S für das Studio gedacht ist, soll die XL H1A für das mobile Filmen geeignet sein. Beiden Geräten ist die Sensorausstattung gemein - sie arbeiten mit drei jeweils 1/3 Zoll großen CCDs mit je 1,67 Megapixeln Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Profi-Camcorder können mit 50 Halb- und 25 Vollbildern arbeiten und zeichnen mit maximal 1080i auf. Die Kamera XL H1S unterscheidet sich gegenüber dem XL H1A durch ihre professionellen Schnittstellen in Studionorm. Der XL H1S hat einen HD-SDI-Ausgang für unkomprimiertes 1.920-x-1.080-HD-Video mit 4:2:2-Codierung und integriertem Audiosignal sowie Anschlüsse für Genlock und Timecode. Beide Kameras haben zwei XLR-Audio-Eingänge mit separaten Einstellmöglichkeiten und einen manuellen Begrenzer für beide Audiokanäle. Im Paket enthalten ist ein Stereomikrofon.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Das optisch stabilisierte 20fach-Zoom beider Kameras besitzt jetzt neben dem Fokus- und Zoomring auch einen Blendenring. Beim Vorgängermodell bemängelten professionelle Kameraleute den fehlenden Blendenring. Die am Objektiv platzierten Bedienelemente können auch synchron gesteuert werden - etwa um während des Zooms die Schärfe nachzuführen. Das Ansprechverhalten des Zooms ist zudem individuell einstellbar.

Das Objektiv kann gewechselt werden und ist kompatibel mit dem Canon-XL-System. So kann unter anderem ein Weitwinkel mit 6fach-Zoom angeschlossen werden. Nach wie vor können mit Hilfe eines optionalen Adapters auch EF-Objektive der Canon-EOS-Kameras genutzt werden - EF-S-Objektive sind nicht nutzbar.

Für die Rauschunterdrückung bringen die Kameras nun zwei Modi mit, der Weißabgleich kann in einem Farbtemperaturbereich von 2.000 bis 15.000 Kelvin vorgenommen werden. Dazu kommen diverse Voreinstellungsspeicherplätze, die auf SD- oder MMC-Karte gesichert werden können. So können beim Einsatz mehrerer Kameras schnell alle mit den gleichen Aufzeichungsparametern versehen werden. Eigentlich sind die Kameras für den HD-Bereich gedacht, doch können sie auch zur Aufzeichnung in PAL (50i) und NTSC (60i) umgerüstet werden.

Die Canon XL H1S soll ab Ende Mai 2008 zum Preis von rund 9.364,- Euro und die XL H1A zum Preis von rund 6.300,- Euro in Deutschland erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

HidalgoJoe 14. Apr 2008

Ne, ich hab alles geschrieben was zu deinem Beitrag gesagt werden musste. Wer den Satz...

HD projektion 14. Apr 2008

http://www.youtube.com/watch?v=MKbXVWVERo8

gorchfrog 14. Apr 2008

Canon baut seit vielen Jahren verdammt gut Kameras im unteren Profi- und Semiprobereich...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /