Abo
  • Services:

Handy-Armbanduhr mit Megapixel-Kamera und Mediaplayer

Bluetooth sorgt für drahtlose Musikübertragung auf ein Stereo-Headset

Der niederländische Anbieter Van Der Led hat eine Handy-Armbanduhr namens MW2 vorgestellt, die trotz 1,3-Megapixel-Kamera, Radio und Mediaplayer nicht allzu dick geraten ist. Und niemand muss Angst haben, dass aus seiner Uhr Musik dudelt: Die Songs gelangen drahtlos via Bluetooth auf passende Stereo-Headsets.

Artikel veröffentlicht am , yg

MW2 von Van Der Led
MW2 von Van Der Led
Die 62 x 45,5 x 17,6 mm messende MW2 bietet einen Touchscreen mit 1,3 Zoll Bilddiagonale, der bis zu 262.144 Farben darstellt. Zur Auflösung liegen keine Angaben vor. Eine Tastatur im Armband dient zum Tippen von SMS oder zur Eingabe von Telefonnummern. Ein Telefonbuch steht natürlich auch zur Verfügung, Kontaktdaten können dort wie bei fast jedem modernen Handy auch mit Fotos hinterlegt werden. Daneben gibt es noch eine Kalender- und eine Aufgabenliste. Zudem kann der Nutzer den Vibrationsalarm aktivieren, so dass man die Uhr auch in einer Besprechung tragen kann, ohne unangenehm aufzufallen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

MW2 von Van Der Led
MW2 von Van Der Led
Zur 1,3-Megapixel-Kamera liegen keine näheren Angaben vor, insbesondere hat der Hersteller nicht verraten, ob sie mit Autofokus arbeitet. Das Handy spielt Musikdateien im Format MP3 und Videos als MP4-Datei ab, zudem zeichnet sie Töne oder kurze Gesprächsnotizen auf. Daten aus dem Internet lassen sich per WAP-Browser abrufen. Zum internen Speicher liegen keine Angaben vor, er soll jedoch erweiterbar sein. Der Datenabgleich mit dem PC kann über Bluetooth oder die USB-Schnittstelle erfolgen.

Die Handy-Armbanduhr funkt auf den vier GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Laut Hersteller soll der Akku etwa 5 Stunden lang für Telefonate durchhalten, die Stand-by-Zeit gibt Van Der Led mit etwa 10 Tagen an. Die MW2 kostet ohne Vertrag 299,99 Euro und zum Lieferumfang gehören ein Bluetooth-Headset sowie Ladegeräte für das Headset und die Uhr. Die Handy-Armbanduhr kann online bestellt werden und soll ab dem 14. April 2008 ausgeliefert werden. Auch bei specialphones.eu gibt es die Handy-Armbanduhr - sie kostet dort sogar ein Drittel weniger.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

SoJiro 30. Mai 2008

So. Erstmal kostet die Uhr mit Versand 314€. Dann kommen nochmal 63€ dazu falls der Zoll...

It's Me 12. Apr 2008

Ich würde persönlich meine Armbanduhr (Traser P 5900 Type 3) bevorzugen da ich eher...

nativ... 11. Apr 2008

Camera 1,3 megapixel, the max photo output is 1280*960 auf meiner seite schon (:

nativ... 11. Apr 2008

Man muss uach bedenken, dass es einen "slot" für die SIM geben muss, wird wohl kaum nur...

Käsekuchen 11. Apr 2008

Auf der Homepage steht 70 (vermute mal Gramm ?)


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /