Abo
  • IT-Karriere:

Blu-ray-Kopierschutz erneuert - und schon umgangen (Update)

Slysoft kritisiert bei PowerDVD 8 weggefallene HD-DVD-Unterstützung

Der bei der Blu-ray Disc und HD-DVD zum Einsatz kommende AACS-Kopierschutz wird wieder einmal erneuert - so dass für die Wiedergabe neuer Filme Updates für Hard- und Software nötig werden. Slysoft will den neuen Schutz mit dem in Deutschland verbotenen AnyDVD HD schon umgehen können - und prangert Cyberlink an, die bereits den HD-DVD-Support beendet haben, obwohl noch Filme verkauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AACS-Lizenzverwalter Advanced Access Content System Licensing Administrator, kurz AACS LA, hat - wie im September 2007 angekündigt - den Kopierschutz erneuert ("proactive renewal"). Damit soll verhindert werden, dass ab etwa Ende April 2008 erscheinende neue Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben kopiert werden können. Gleichzeitig macht der erneuerte Kopierschutz aber auch Updates von Wiedergabe-Software und HD-DVD- oder Blu-ray-Playern erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn

Slysoft hat nun jedoch frech angekündigt, mit AnyDVD HD auch diesen erneuerten AACS-Kopierschutz ("AACS MKBv7") bereits umgehen zu können. Dazu ist ein kostenloses Update auf AnyDVD HD 6.4.1.1 erforderlich, mit dem dann beispielsweise die ab Ende des Monats zumindest in den USA verfügbaren Blu-ray-Filme "Alien vs. Predator 2: Requiem" und "Alvin and the Chipmunks" ausgelesen werden können. "[...] und viele [andere], die in den nächsten paar Monaten veröffentlicht werden", heißt es zuversichtlich in einer Slysoft-Mitteilung.

Die neue AnyDVD-HD-Version bringt auch noch einige andere Funktionen mit - etwa eine komplette Entfernung von regionalen Beschränkungen. Auch ein Fehler mit der Beseitigung von BD+ soll nun behoben worden sein.

Damit könnten Kunden Slysoft zufolge wieder selbst bestimmen, womit sie ihre Lieblingsfilme ansehen. Zumindest dann, wenn sie sich strafbar machen, denn in Deutschland ist der Einsatz von Tools wie AnyDVD verboten. Sie dürfen hierzulande weder angeboten noch eingesetzt werden - auch eine Verlinkung kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Gleichwohl scheinen sich AnyDVD und Co. großer Beliebtheit zu erfreuen, was durchaus ein Problem für die Filmbranche ist.

Nicht selbst bestimmen können Cyberlinks Kunden - denn mit der neuen Version 8 von PowerDVD ist die HD-DVD-Unterstützung weggefallen, obwohl HD-DVD-Filme derzeit noch in hoher Stückzahl verkauft werden. Was seitens Slysoft entsprechend kritisiert wird: "Es ist eine Schande, dass nur wenige Wochen nach dem Fall des HD-DVD-Formats einige große Software-Anbieter auch die Wiedergabe aller verkauften Medien wegfallen lassen", so Fernando Cabezas vom Slysoft-Team. "Diese neue Methode, die Kunden dazu zwingt, ihre bereits gekauften Filme [auf Blu-ray Disc] erneut zu erwerben, gibt einen Eindruck davon, was DRM anrichten kann."

Nachtrag vom 11. April 2008, um 10:25 Uhr:
Cyberlink bestätigte gegenüber Golem.de, dass PowerDVD 8 kein HD-DVD mehr unterstützt, wies allerdings darauf hin, dass das für das noch im Handel befindliche PowerDVD Ultra nicht gilt und dafür weiterhin Support bestehe. Allerdings kommt Ende April 2008 ein neues PowerDVD Ultra mit ebenfalls stärkerer Ausrichtung auf Blu-ray.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 27,99€
  3. 26,99€
  4. (-78%) 6,50€

jdhsaj 14. Apr 2008

Will er das? On Demand ist hervorragend zur Kontrolle geeignet und stellt sicher das du...

Lord_Pinhead 12. Apr 2008

Jain, Blueray und HD DVD unter Linux sind atm mit dem Begriff "Pain in the ass" noch...

Lall 12. Apr 2008

Nur was ist fair? Für die meisten wäre wohl der für sie "faire" Preis weit unter den...

Lall 12. Apr 2008

Die Richter lesen die Durchsuchungsbefehle gar nicht mehr durch. Unterschrift und fertig.

monettenom 12. Apr 2008

Die Familienväter werden ihre Sonntagnachmittage damit verbringen, die aktuellsten Hard...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

      •  /