• IT-Karriere:
  • Services:

Testversion von Microsofts neuem Robotics Studio

Roboter-Wettkämpfe in virtuellen Welten

Microsoft hat auf der "RoboBusiness Conference and Exposition" in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania eine neue Testversion seines Roboter-Betriebssystems "Robotics Studio" veröffentlicht. Diese soll nun von Partnern, Kunden und Entwicklern getestet werden. Die endgültige Version soll im Lauf des Jahres 2008 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version des Roboter-Betriebssystems mit dem Namen "Robotics Developer Studio 2008" weist laut Microsoft einige Verbesserungen auf. So seien unter anderem das verteilte Rechnen und die Geschwindigkeit verbessert worden, so dass Dienste nun deutlich schneller geladen werden. Das Wort "Developer" habe Microsoft in den Titel aufgenommen, um zu verdeutlichen, dass das Unternehmen das Ziel verfolge, die Entwicklung von Software für Roboter zu unterstützen.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. Hays AG, Horb am Neckar

Wie die beiden ersten Versionen ist auch die neue Variante für nicht-kommerzielle Zwecke kostenlos. So will Microsoft auch weiterhin nicht nur kommerzielle Roboter-Entwickler, sondern auch Wissenschaftler und ambitionierte Hobby-Robotiker ansprechen.

Interessenten können ihre eigenen Entwicklungen testen, indem sie am Roboter-Turnier "RoboChamps" teilnehmen. Die Webseite verlangt allerdings die Installation des Browser-Plugins Silverlight. Microsoft hat das Turnier zum Start der Software ins Leben gerufen. Dabei müssen simulierte Roboter, die auf dem "Robotics Developer Studio 2008" basieren, verschiedene Aufgaben in virtuellen Welten erledigen.

Der erste Wettkampf, bei dem der Roboter durch ein virtuelles Labyrinth navigieren muss, startet am 21. April 2008. In einem der kommenden Wettkämpfe müssen Roboter-Autos selbstständig ihren Weg durch eine virtuelle Stadt finden, ähnlich wie bei der von der DARPA ausgerichteten Urban Challenge.

Die RoboChamps stehen professionellen Entwicklern ebenso wie Hobby-Robotikern offen. Als Preise winken unter anderem Roboter von Lego und iRobot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 42,99€
  3. 27,49€

copious 11. Apr 2008

Auf was hast du geantwortet, auf den Punkt? :)

copious 11. Apr 2008

... ob ich das nicht für meinen Roboter http://www.copious.de/?c...

So Nie 10. Apr 2008

http://robocode.sourceforge.net/


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /