Abo
  • Services:
Anzeige

Nikon beteiligt sich an der Zoom-Manie

Coolpix P80 mit 10 Megapixeln und mechanischem Bildstabilisator

Panasonic, Fujifilm und Olympus haben eine und nun auch Nikon. Die Rede ist von Bridge-Kameras mit einem 18fach Zoom-Objektiv, die eine enorme Brennweite bieten und einfachen Spiegelreflexkameras Konkurrenz machen sollen. Mit der Coolpix P80 steigt Nikon in diesen Markt ein. Die Neue erreicht eine Auflösung von 10 Megapixeln und ist mit einem Bildstabilisator ausgestattet.

Coolpix P80
Coolpix P80
Zum Einsatz kommt ein 1/2,33-Zoll-CCD-Sensor mit 10,1 Megapixeln Auflösung - die resultierenden Bilder werden 3.648 x 2.736 Pixel groß. Um Verwackler auszugleichen, ist der Sensor beweglich aufgehängt. Das Objektiv bietet einen Brennweitenbereich zwischen 27 bis 486 mm (bei Kleinbild) mit Anfangslichtstärken von F2,8 bzw. F4,5. Der optischer Aufbau umfasst 14 Linsen in 5 Gruppen.

Anzeige

Auf der Kamera-Rückseite sitzt ein 2,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von ca. 230.000 Bildpunkten. Außerdem steht ein elektronischer Sucher mit der gleichen Auflösung zur Verfügung. Die Empfindlichkeit kann zwischen ISO 64, 100, 200, 400, 800, 1.600, 2.000, 3.200 und 6.400 eingestellt werden, wobei die letzten beiden Stufen nur 3 Megapixel große Bilder ergeben.

Neben einer Programmautomatik und diversen Motivprogrammen bietet die Coolpix P80 eine manuelle Belichtungssteuerung (Verschluss und Blende). Ein ausklappbarer Blitz erhellt die nähere Umgebung - ein externes Blitzlicht kann leider nicht angeschlossen werden.

Coolpix P80
Coolpix P80
Die Kamera kann mit einer Gesichtserkennung selbstständig auf Personen fokussieren und die Belichtung darauf anpassen. Die "D-Lighting"-Funktion hellt unterbelichtete Bildpartien auf, während gut belichtete Partien verschont bleiben sollen. Darüber hinaus können Bilder mit einer automatischen Korrektur des Rote-Augen-Effekts oder einem Monochromfilter für Schwarz-Weiß-, Sepia- oder Blautönungen bearbeitet werden. Die Orginalversion des Bildes bleibt in allen Fällen als separate Datei erhalten.

Mit der Einstellung "Sport-Serienaufnahmen" sollen Aufnahmen mit bis zu 13 Bildern/s möglich sein. Videos samt Ton lassen sich mit 640 x 480 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Alternativ können auch Zeitrafferclips aufgenommen werden.

Die Kamera ist mit einem internen Speicher von 52 MByte ausgestattet. Zur Erweiterung des Speichers bieten sich SDHC-Speichermedien an. Der Akku soll für ca. 250 Aufnahmen reichen, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Die Kamera misst 79 x 110 x 78 mm und wiegt leer, d.h. ohne Speicherkarten und Akku, ca. 365 Gramm.

Die Coolpix P80 von Nikon soll Ende April 2008 zum Preis von rund 410,- Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
LOLOL 11. Apr 2008

Ich bezweifele, dass die Mehrheit der hier im Forum vertretenen Handyknipser auch nur den...

LOLOL 11. Apr 2008

Glaubt Ihr das oder wisst Ihr das? Panasonic baut die kleinen Leicas.

software... 10. Apr 2008

...geistigen eigentums durch einsatz falscher technologie lässt sich an diesem beispiel...

So Nie 10. Apr 2008

Yauw, mit einem Baumstamm, einer Colaflasche wegen der Optik, einem Hammer und einem...

So nie 10. Apr 2008

Da muss einfach Qualität dabei rauskommen.




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:40

  3. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  4. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10

  5. Re: Hawking irrt.

    Tilman21 | 17:08


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel