Abo
  • Services:
Anzeige

Dritte Beta des Parallels Server

SDK für Entwickler enthalten

Ab sofort ist die dritte Beta des Parallels Server verfügbar, die noch kleinere Änderungen enthält. So wird nun etwa ein Software Development Kit (SDK) mitgeliefert, mit dem Entwickler selbst Management-Lösungen für die Server-Virtualisierung schreiben können. Parallels hat sich zudem nochmals zu der Situation von MacOS X als Gastsystem geäußert.

Wie schon in Parallels' Desktop-Virtualisierungsprodukten sind nun auch beim Server spezielle Werkzeuge dabei, die innerhalb des Gastsystems installiert werden und für einen reibungsloseren Ablauf sorgen sollen. In der Regel lassen sich mit diesen Erweiterungen beispielsweise höhere Grafikauflösungen nutzen. Der Parallels Transporter für Virtual-to-Virtual- und Physical-to-Virtual-Migrationen ist nun ebenfalls Teil des Paketes.

Anzeige

In der dritten Beta lassen sich zudem Aufgaben automatisieren, wofür derzeit noch Python zum Einsatz kommt. Später sollen weitere Skriptsprachen unterstützt werden. Mit dem enthaltenen SDK und den offenen APIs sollen sich außerdem Management-Lösungen für die Software entwickeln lassen. Parallels selbst verwendet laut eigenem Bekunden ebenfalls diese Schnittstellen und das SDK für die Server Management Console.

Der Parallels Server soll auf jeder x86- oder x64-Maschine mit Windows, Linux oder MacOS X laufen. Als Gastsystem kommen laut Anbieter über 50 Betriebssystemversionen in Frage, darunter Windows Server 2003, Windows Server 2008, MacOS X 10.5 Server, Red Hat Enterprise Linux, Suse Enterprise Linux sowie Sun Solaris - diese ebenfalls alle in ihren 64-Bit-Varianten. Nachdem viele Kunden nach MacOS X als Gast gefragt haben, hat Parallels sich dazu nochmals geäußert: Dies soll in einer zukünftigen Version verfügbar sein. Dabei bleibt aber weiter unklar, ob MacOS X nur - wie Apple es derzeit erlaubt - auf einem MacOS-Host oder auch beispielsweise in der Bare-Metal-Variante des Virtualisierers unterstützt würde.

Die dritte Beta-Version steht ab sofort zum Download für MacOS X, Windows, Linux und zur direkten Installation auf einem System zur Verfügung.

Die finale Veröffentlichung wird in zwei Teile gesplittet: Bereits in wenigen Wochen soll die Version für MacOS X verfügbar sein, hieß es auf Nachfrage von Golem.de. Wenig später dann werden die anderen Versionen folgen - hier müssten einige Teile noch intensiver getestet werden.


eye home zur Startseite
Stefen 10. Apr 2008

Ja und ja: http://www.parallels.com/en/products/server/wl/ Und wird nach dem Release...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. über Hays AG, München
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 9,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 117€)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1 bei...

    devman | 23:47

  2. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 23:44

  3. Re: Geothermie...

    TC | 23:43

  4. Re: Kerberos Server?

    bioharz | 23:42

  5. Re: Kein Warten bei Windows notwendig

    bioharz | 23:42


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel