Abo
  • Services:

Yahoo: Mit Hilfe von Google und AOL gegen Microsoft

AdSense auf Yahoos Suchergebnisseiten

Yahoo testet Googles Anzeigensystem AdSense auf seinen Suchergebnisseiten. Der Test soll zwei Wochen dauern; was daraus wird, ist offen, aber Yahoo betont wieder einmal, man suche nach Alternativen zu einer Übernahme durch Microsoft. Zudem soll Yahoo kurz vor der Übernahme von AOL stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte, Yahoo könnte die Werbung in seinen Suchergebnissen künftig durch Google vermarkten lassen, um durch solch eine Zusammenarbeit eine Übernahme durch Microsoft zu verhindern. Nachdem Microsoft Yahoo nun ein Ultimatum bis Ende April gesetzt hat, darf man den AdSense-Test wohl als klare Antwort auf Microsofts erhöhten Druck verstehen.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Gühring KG, Albstadt

Im Rahmen des Tests wird Yahoo maximal 3 Prozent seiner Suchanfragen mit Anzeigen bestücken, die durch Google vermarktet werden. Wie es danach weitergeht, sei noch vollkommen offen, betont Yahoo. Der Test müsse nicht bedeuten, dass sich Yahoo Googles AdSense-Programm anschließt.

Microsoft kritisierte in einer Stellungnahme die Zusammenarbeit von Yahoo und Google, denn Google würde so 90 Prozent des Marktes für Suchmaschinenwerbung binden. Dies schade dem Wettbewerb, anders als eine Übernahme durch Microsoft, die für mehr Wettbewerb sorgen würde, so der Softwarekonzern aus Redmond.

Derweil meldet unter anderem das Wall Street Journal, Yahoo stehe kurz vor einer Übernahme von AOL, im Gegenzug würde TimeWarner Anteile an Yahoo übernehmen. Dies würde einer Kooperation mit Google nicht widersprechen, schließlich vermarktet Google auch Anzeigen auf den AOL-Seiten.

Microsoft soll unterdessen mit Rupert Murdochs News Corporation verhandeln, um gemeinsam mit der MySpace-Mutter Yahoo zu übernehmen und so MSN, MySpace und Yahoo zusammenzuführen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

BSDDaemon 12. Apr 2008

Was passiert wohl wenn Microsoft den Nutzer von Office über das Betriebssystem bis hin...

Süden 11. Apr 2008

Auf mehreren Websites wird von 60% gesprochen (Google in den USA, in Deutschland mehr...

marcel83 11. Apr 2008

Autsch. News sollten Anstoß zur Hintergrundinformation sein - dabei müssen dann...

Sparkasse 10. Apr 2008

Hat das was mit dem Steuerprogramm zu tun?

Thomas D. 10. Apr 2008

alles klar, offensichtlich: DU hast keine ahnung. trolly you :D


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /