Tastatur mit Mac- und Windows-Tasten

Flache Kensington Ci70 mit Mini-USB-Anschluss für Kameras

Kensington bringt mit der Ci70 eine Tastatur auf den Markt, die sich vor allem durch ihre Anschlussvielfalt von der Konkurrenz abzuheben versucht. Zwei eingebaute USB-Anschlüsse bieten zwar auch viele andere Geräte - ein Mini-USB-Anschluss samt Kabel in der Tastatur zum Anschluss einer Digitalkamera sowie eine doppelte Ausstattung mit Tasten für Windows und MacOS jedoch sind neu.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kensington Ci70 ist recht flach gebaut und besitzt fünf Sondertasten für den Aufruf häufig genutzter Applikationen wie E-Mail-Programm und Browser. Dazu sind Tasten zur Mediensteuerung eingebaut. Die Tastatur ähnelt mit ihren Niedrighub-Tasten einem Notebook.

Kensington Ci70
Kensington Ci70
Stellenmarkt
  1. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Noch ein Kuriosum: Die Kensington Ci70 verfügt sowohl über eine Windows- als auch über eine Apfeltaste und kann so unter beiden Betriebssystemen ohne umgreifen bzw. etwas umstellen zu müssen, benutzt werden. Ein Schieber verdeckt die USB-Anschlüsse, wenn sie nicht benötigt werden.

Die Ci70 kostet rund 50,- US-Dollar

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Meta Milli 11. Apr 2008

generell wäre wohl zeit und die technologie reif für anpassbare tastaturen....

Missingno. 10. Apr 2008

Also irgendwo ist das doch schon blödsinnig. Wenn ich jetzt eine "normale" Tastatur...

Vollpfosten 10. Apr 2008

Bei der Variante vom Voll-Horst kann er sogar Drucker, Scanner, Tastatur, Maus, USB...

ölf 10. Apr 2008

Wie Monty Burns sagen würde: Exzellent! Der hat ja auch die richtige Nase, um den Emacs...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /