Abo
  • Services:

Ab jetzt: Quad-Core-Opterons mit Barcelona-Kern für alle (U)

AMD kündigt breite Verfügbarkeit der CPUs im B3-Stepping an

Um wenige Tage hat AMD sein Ziel verfehlt, noch im ersten Quartal 2008 Quad-Core-Opterons im neuen B3-Stepping anzubieten. Ab sofort sollen die Prozessoren ohne TLB-Bug jedoch sowohl an Server-Hersteller als auch die direkten Verkaufskanäle geliefert werden. Mit Dell, HP, IBM und Sun bieten nun nahezu alle namhaften Server-Hersteller Rechner mit den Barcelona-Opterons an.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem AMD im September 2007 den Barcelona-Kern offiziell vorgestellt hatte, begann rund um den Hoffnungsträger für den angeschlagenen Chip-Hersteller eine lange Pannenserie. Im dritten Quartal 2007 waren die Prozessoren kaum lieferbar und auch die Vorstellung des Desktop-Pendants "Phenom" im November 2007 misslang AMD gründlich.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Mit dem Phenom wurde auch ein nun als "TLB-Bug" bezeichneter Fehler in allen Quad-Cores von AMD bekannt, aufgrund dessen auch die Auslieferung der Barcelona-Opterons vorläufig gestoppt wurde. AMD wollte die Chips im B2-Stepping nur noch an die Server-Hersteller verkaufen, die sich zusammen mit den Endkunden selbst um eine Behandlung des TLB-Bugs kümmern konnten.

Diese Zeiten sind nun jedoch vorbei, laut einer Mitteilung des Unternehmens vom 9. April 2008 können ab sofort alle Server-Hersteller die Opterons im fehlerkorrigierten B3-Stepping kaufen. Zudem sollen die Prozessoren nun auch an Händler und Wiederverkäufer geliefert werden. Seit dem Start mit maximal 2,0 GHz sind nun etliche Modelle dazugekommen, die Spitze markieren die Modelle Opteron 2360 für Server mit zwei CPU-Sockeln und Opteron 8360 für 8-Sockel-Server mit je 2,5 GHz. Welche Opterons welche Ausstattungsmerkmale mitbringen, hat AMD auf einer neuen Übersichtsseite zu den Produkten dokumentiert.

Laut AMD wollen nun Dell, HP, IBM und Sun ihre Server mit den Barcelona-Opterons in größeren Stückzahlen ausliefern - einzig Fujitsu-Siemens fehlt hier als prominenter Name. Bevorzugter "Launch-Partner" ist wie bei AMD so oft Hewlett-Packard, deren neue Linie "Proliant DL385 G5" AMD ausdrücklich erwähnt. Mit nur 2,3 GHz schnellen Barcelona-Opterons bestückt hat HP mit dem G5 auch einen neuen Rekord im Benchmark SPECfp_rate2006 für Zwei-Sockel-Server mit x86-Architektur aufgestellt. Das System erreicht laut SPEC-Webseite 89,3 Punkte, das schnellste Xeon-System, gestellt von SuperMicro, liegt mit 88,1 Punkten aber nur knapp dahinter.

Auf die SPEC-Benchmarks ist AMD besonders stolz, strich die SPEC Ende 2007 doch alle bisher von AMD und seinen Partnern eingereichten Ergebnisse der Barcelona-Opterons aus den Listen. Laut den Regeln der SPEC müssen Produkte, die für einen "Official Run" der Tests angemeldet wurden, spätestens 3 Monate nach dem Testzeitpunkt erhältlich sein - das hatte AMD nach seiner Ankündigung im September 2007 aber nicht geschafft.

Neben den vier großen Server-Herstellern erhofft sich AMD auch durch kleinere Anbieter gute Geschäfte mit den vierkernigen Opterons. Dafür wollen Asus, Gigabyte, Supermicro, Tyan und Uniwide passende Mainboards anbieten.

Nachtrag vom 10. April 2008, um 11:10 Uhr:

Wie AMD nach Erscheinen dieser Meldung erklärte, wird auch Fujuitsu-Siemens Server mit den Barcelona-Opterons anbieten. Diese Rechner sind von FSC selbst aber noch nicht angekündigt worden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Geist 10. Apr 2008

Spieler sind DIE Zielgruppe! Was glaubst du wer sich dauernd eine neue CPU kauft? Ein...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /