Infos und erste Screenshots zu Black Mirror 2

Fortsetzung des gruselig-spannenden Krimi-Adventures vorgestellt

Teil 1 war ein Überraschungserfolg - sowohl bei Kritikern wie an der Kasse. Jetzt verrät Publisher dtp Details zu Black Mirror 2 und veröffentlicht die ersten Bilder direkt aus dem Grusel-Adventure.

Artikel veröffentlicht am ,

Black Mirror 2
Black Mirror 2
Zwölf Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils, die sich um Mysteriöses in einem alten Herrschaftshaus drehten, spielt Black Mirror 2. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine neue Hauptfigur namens Darren. Dieser lernt während der Arbeit in einem Fotoladen die hübsche Britin Angelina kennen. Leider interessieren sich auch ein paar seltsame Figuren für die junge Frau, also folgt er ihr - und zwar ins verschlafene Dörfchen Willow Creek, allen Spielern des ersten Teils aufs Gruselig-Beste vertraut.

Black Mirror 2
Black Mirror 2
Black Mirror 2 wird als Point-and-Click-Adventure in der 2,5-D-Technik produziert, die eine Kombination aus zweidimensionalen, gezeichneten Hintergrundbildern und dreidimensionalen Charakteren verwendet. "Die Entscheidung, 2,5-D-Technologien zu nutzen, haben wir nach der letztjährigen Games Convention gefällt. Ursprünglich hatten wir Black Mirror 2 als 3D-Adventure geplant, haben aber festgestellt, dass sich der Grafikstil in 3D nicht so umsetzen lässt, wie dies erforderlich ist", sagt Achim Heidelauf, als Senior Producer bei dtp für den Titel verantwortlich. Die eigentliche Entwicklung übernimmt ein neues Studio namens Cranberry Productions aus Hannover; der Vorgänger wurde vom tschechischen Team Unknown Identity programmiert. Black Mirror 2 kommt nach aktueller Planung 2009 weltweit in die Läden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


2dee3deh 10. Apr 2008

klar, ich kann sogar ziemlich genau eingrenzen welcher teil nicht verständlich war: es...

d43M0n 09. Apr 2008

Eher so wie Black Mirror 1 ;) Vom Detailreichtum und Atmosphäre würde ich es neben...

alexo 09. Apr 2008

ich hab gerade tränen in den augen :)) gute antwort



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /