Abo
  • Services:

BenQ-Maus leuchtet, tönt, vibriert und "tanzt"

USB-Maus MD300 soll ab Ende Mai 2008 erhältlich sein

Eine neue optische USB-Maus von BenQ soll nicht nur mitbekommen, wenn sie vom Nutzer angefasst wird, sondern diesen auch über rote leuchtende LEDs mit Geräuschen und Vibrationen informieren können. Mit der beigelegten Windows-Software lässt sich laut Hersteller so festlegen, dass es bei eingehenden E-Mails oder Skype-Nachrichten von ausgewählten Kontakten entsprechende Signale von der Maus gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Sensor in der "BenQ MD300" registriert den Nutzer nicht nur über die Mausbewegung, das Drücken ihrer Knöpfe oder die Nutzung des Scrollrads, sondern auch wenn sie nur sanft mit der Hand berührt wird. Auf Wunsch kann die Maus sowohl bei Mausklicks als auch bei Programmanwendungen am Windows-PC gleichzeitig mit roten visuellen Effekten, Vibration und Sound reagieren.

BenQ MD300
BenQ MD300
Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Wenn die Maus über eingehende E-Mails in Outlook oder Skype-Nachrichten von ausgewählten Kontakten informieren soll, lassen sich diese in die zwei Kategorien "positiv" und "negativ" einteilen. Ob es sich um einen erfreulichen oder unerfreulichen Absender im Postfach handelt, erkennt der Anwender dann laut BenQ anhand einer unterschiedlichen Kombination von visuellem Effekt, Vibration und Sound. Auch an Outlook-Termine soll die MD300 erinnern können, auch wenn gerade niemand am Rechner sitzt.

Weniger praktisch und vielmehr zur Unterhaltung gedacht ist der "Tanzmodus" der MD300 - die Vibrationsfunktion kann auf Wunsch dazu genutzt werden, um die Maus rhythmisch zur Musik aus dem Microsoft Media Player rucken zu lassen.

BenQ MD300 mit aktivierten roten LEDs
BenQ MD300 mit aktivierten roten LEDs

Damit sind dann allerdings auch schon alle Anwendungen genannt, mit denen die BenQ MD300 mit Hilfe der mitgelieferten Windows-Software zusammenarbeiten kann: Skype 2.0+, Microsoft Outlook 2003/2007 und der Microsoft Media Player 10.0+. Andere Messenger, E-Mail-Anwendungen und Abspielsoftware werden nicht unterstützt. Auch unter anderen Betriebssystemen als Windows werden die Zusatzfunktionen wohl brachliegen.

Die in Schwarz gehaltene, 95 x 64 x 27,8 mm abmessende BenQ MD300 wird laut Hersteller ab Ende Mai 2008 für rund 25,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

lollig 11. Apr 2008

Du bist aber auch keine helle Leuchte muahaha dein Post beweist das Eierköppe wie du nie...

Bouncy 10. Apr 2008

finde ich auch, ich habe die maus zwar auch noch, unter vista läuft der treiber aber...

kleinesg 09. Apr 2008

Du hast keine Ahnung, was eine "Heuschrecke" ist. Aber groß rumtönen: Hauptsache, man...

Flotsch 09. Apr 2008

Weil sie kann!

Flotsch 09. Apr 2008

Jo, die BenQ Sachen halten bei mir auch schon länger durch als alle anderen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /