Abo
  • Services:
Anzeige

Münchener Anwältin setzt Surfer unter Druck

Verbraucherzentrale empfiehlt Gegenwehr

Verbraucher in Baden-Württemberg erhalten derzeit massenhaft Mahnungen von einer Münchener Anwältin. Diese fordert, innerhalb von zehn Tagen die Rechnung eines Internetanbieters zu begleichen, die aus einem nicht bezahlten Dienstleistungsvertrag im Internet resultiere. Zusätzlicher Druck wird in dem Schreiben durch einen Hinweis auf einen möglichen Eintrag bei der Schufa ausgeübt. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ruft zur Gegenwehr auf.

Die Mahnungen kommen von der Münchener Anwältin Katja Günther, die versucht, zusätzlichen Druck zu erzeugen, indem sie auf einen möglichen Eintrag bei der Schufa hinweist, so die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Die Verbraucherschützer raten, sich durch die Mahnung nicht einschüchtern zu lassen und sich zu wehren.

Anzeige

Vermeintlich harmlose Anmeldungen auf Internetseiten würden häufig mit einer bösen Überraschung enden, warnt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Dubiose Anbieter würden kurz danach Rechnungen verschicken, in denen ein Vertragsabschluss behauptet wird. In den meisten Fällen sei allerdings überhaupt kein gültiger Vertrag zustande gekommen.

Dennoch würden unseriöse Anbieter nichts unversucht lassen, um Surfer zur Zahlung zu bewegen. Derzeit fallen der Verbraucherzentrale die massenhaft versandten Schreiben von Katja Günther aus München auf, die Nutzer von Internetseiten zur Routenplanung, zu Gedichten, zur Berufswahl oder zur Hausaufgabenhilfe von Anbietern wie NetContent Ltd. und Online Service Ltd. mit ihren Schreiben massiv unter Druck setzt.

"Betroffene sollten sich durch das Mahnschreiben aus München nicht einschüchtern lassen. Keine der uns bisher vorliegenden Unterlagen belegen einen gültigen Vertragsabschluss. Daher sehen wir keine Zahlungspflicht. Auch vom Hinweis auf einen Schufa-Eintrag muss man sich nicht einschüchtern lassen. Gegen einen unberechtigten Eintrag könnten sich Verbraucher auch rechtlich wehren."


eye home zur Startseite
Colette M. 18. Aug 2010

Hallo Ihr da draußen oder besser gesagt Gleichgesinnten, hab auch einen solchen Brief...

höflsauer helmut 21. Jan 2009

auch ich habe mittlerweile die 2.mahnung bekommen.mein sohn hatte diese seite kurzfristig...

höflsauer helmut 21. Jan 2009

auch ich habe mittlerweile die 2.mahnung bekommen.mein sohn hatte diese seite kurzfristig...

Schnupperle 03. Nov 2008

Hallo Zusammen! Hoffe dies lesen einige, BEVOR sie irgendwelche Zahlungen tätigen. Hab...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz
  2. FRITZ EGGER GmbH & Co. OG Holzwerkstoffe, St. Johann (Österreich)
  3. W&W Informatik GmbH, Stuttgart
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 12,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  2. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  4. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  5. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  6. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  7. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  8. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  9. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  10. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: Autsch!

    sg (Golem.de) | 15:41

  2. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    nille02 | 15:40

  3. Re: Mini-SD-Slot wäre wichtiger.

    1st1 | 15:39

  4. Re: Kann Ubiquiti nur empfehlen...

    wittiko | 15:39

  5. Was hat das mit einem Kraftwerk mit negativer...

    martin28 | 15:37


  1. 15:50

  2. 15:34

  3. 15:00

  4. 14:26

  5. 13:15

  6. 11:59

  7. 11:54

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel