Mailboxbotschaft per Software von Ton in Text verwandeln

Voicemail-to-Text-Service für Netzbetreiber

Nuance will Nachrichten auf Handy-Anrufbeantwortern in Text umwandeln. Über eine Spracherkennungssoftware wird der gesprochene Text auf dem Anrufbeantworter in eine SMS oder E-Mail übertragen. Der Nutzer spart sich damit die Mühe, die Nummer seiner Mailbox anzuwählen, die Botschaft abzuhören und zum Beispiel eine hinterlassene Telefonnummer zu notieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die in Text umgewandelten Nachrichten kommen per SMS oder E-Mail aufs Handy. Damit kann der Nutzer sie auch in beliebiger Reihenfolge lesen und ist nicht an die Folge der Anrufe auf der Mailbox gebunden, die er beim Abhören normalerweise einhalten muss. Die Nachricht in schriftlicher Form soll sich vor allem dann als vorteilhaft erweisen, wenn die hinterlassene Botschaft eine Telefonnummer, Preisangaben oder andere komplexe Informationen enthält, die schriftlich leichter zu erfassen sind.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Die Nachrichten können gespeichert, editiert und weitergeleitet werden, verspricht der Softwarehersteller. Das System wurde für Netzbetreiber entwickelt und soll sich in deren Voicemail-Systeme integrieren lassen. Der Voicemail-to-Text-Service basiert auf der Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking und soll jeden Anruf nach längstens fünf Minuten übertragen haben. Bislang unterstützt der Dienst jedoch nur Englisch und Spanisch als Sprachen.

Ob die Netzbetreiber dann für einen solchen Dienst eine Sondergebühr verlangen, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter343 09. Apr 2008

http://openpr.de/news/193606/SpinVox-startet-deutschen-Facebook-Service.html

Catology 09. Apr 2008

:.)

thegap 09. Apr 2008

Ob solche Wortfetzen (siehe Thema) unserer Jugend auch korrekt erkannt werden? ;-)

Trollversteher 09. Apr 2008

Lasst doch den nervigen Off topic Spam. Ihr Linux-Freaks seid ja aufdringlicher als so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /