Abo
  • Services:

Mailboxbotschaft per Software von Ton in Text verwandeln

Voicemail-to-Text-Service für Netzbetreiber

Nuance will Nachrichten auf Handy-Anrufbeantwortern in Text umwandeln. Über eine Spracherkennungssoftware wird der gesprochene Text auf dem Anrufbeantworter in eine SMS oder E-Mail übertragen. Der Nutzer spart sich damit die Mühe, die Nummer seiner Mailbox anzuwählen, die Botschaft abzuhören und zum Beispiel eine hinterlassene Telefonnummer zu notieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die in Text umgewandelten Nachrichten kommen per SMS oder E-Mail aufs Handy. Damit kann der Nutzer sie auch in beliebiger Reihenfolge lesen und ist nicht an die Folge der Anrufe auf der Mailbox gebunden, die er beim Abhören normalerweise einhalten muss. Die Nachricht in schriftlicher Form soll sich vor allem dann als vorteilhaft erweisen, wenn die hinterlassene Botschaft eine Telefonnummer, Preisangaben oder andere komplexe Informationen enthält, die schriftlich leichter zu erfassen sind.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Die Nachrichten können gespeichert, editiert und weitergeleitet werden, verspricht der Softwarehersteller. Das System wurde für Netzbetreiber entwickelt und soll sich in deren Voicemail-Systeme integrieren lassen. Der Voicemail-to-Text-Service basiert auf der Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking und soll jeden Anruf nach längstens fünf Minuten übertragen haben. Bislang unterstützt der Dienst jedoch nur Englisch und Spanisch als Sprachen.

Ob die Netzbetreiber dann für einen solchen Dienst eine Sondergebühr verlangen, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Peter343 09. Apr 2008

http://openpr.de/news/193606/SpinVox-startet-deutschen-Facebook-Service.html

Catology 09. Apr 2008

:.)

thegap 09. Apr 2008

Ob solche Wortfetzen (siehe Thema) unserer Jugend auch korrekt erkannt werden? ;-)

Trollversteher 09. Apr 2008

Lasst doch den nervigen Off topic Spam. Ihr Linux-Freaks seid ja aufdringlicher als so...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /