Abo
  • IT-Karriere:

15 Jahre Support für Java

Java Platform Standard Edition For Business vorgestellt

Unter dem Namen "Java Platform Standard Edition For Business" verkauft Sun ein neues Support-Abonnement. Damit gibt es bis zu 15 Jahre Unterstützung für die Java-Plattform.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

"Java SE for Business" wurde laut Sun geschaffen, da viele Kunden sich längere Support-Zeiträume wünschten. Gegen Bezahlung wird dieser Wunsch nun erfüllt: Bis zu 15 Jahre sollen die einzelnen Java-Familien unterstützt werden. Dabei sollen Kunden auch schnelleren Zugriff auf sicherheitsrelevante Patches erhalten. Java SE for Business gibt es als Firmenlizenz, die pro Angestelltem und Jahr bezahlt werden muss und in den drei - nicht näher definierten - Stufen Standard, Premium und Premium Plus erhältlich ist. Dafür qualifiziert sind Java SE 1.4, 5.0, 6.0 unter Solaris 10, Windows und Red Hat Linux.

Ohne Service-Abonnement erhält man drei Jahre lang jedes Quartal Updates für Java SE.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 189€
  3. 119€
  4. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Anonymous 14. Apr 2008

"Dabei sollen Kunden auch schnelleren Zugriff auf sicherheitsrelevante Patches...

It's Me 11. Apr 2008

Professioneller Java Entwickler bin ich nicht aber es ist doch klar wenn man auf...

BSDDaemon 11. Apr 2008

Bei dem Umsatz der letzten Quartale ist das nicht nur unwahrscheinlich sondern faktisch...

johnmcwho 10. Apr 2008

Kann ich nicht nachvollziehen in meinen Fällen waren gerade hier keine eklatanten...

der fettsack 08. Apr 2008

bin gerade dabei mir das laufen mit flash,flex,dreamweaver,actionscript und co...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /